Claras Allerleiweltsgedanken

Ich habe die Nase gestrichen voll –

53 Kommentare

Das ist wörtlich zu nehmen.

Ich will euch jetzt weder zu Mitleidsbekundungen „überreden“ noch mit weiteren Gruselnachrichten erschrecken – doch ich dachte, ich muss mal wieder was von mir lesen lassen.

Die letzten Tage habe ich fast nur im Bett zugebracht – unterbrochen von Gängen zum HNO-Arzt und in die Apotheke. Letzterer Gang ist schon ein richtiger kleiner Spaziergang – und wenn ich wegen eines Mittels dreimal gehen muss, bekommt mein Körper doch etwas Auslauf.

Ich werde mal an das anschließen, was ich im letzten Post vom Gruselkabinett geschrieben habe.

Am 20. fing das mit dem überdimensional großen Herpes an. Und ich schreibe diese Zeilen am 1. Nov. und er ist immer noch nicht verschwunden. Natürlich hat er nichts mehr mit den ehemaligen Ausmaßen zu tun – aber zwei Stellen ärgern mich und meine Lippe noch immer. Ich weiß nicht, warum der sich bei mir so wohl fühlt.

Ab Freitag, dem 25. Okt., befiel mich meine „Rigakrankheit“ – ich nenne diese Cystitis jetzt so, weil sie mich auf der Reise durch das Baltikum so ausgebremst hat. Hier zu Haus sind die Beschwerden auch nicht angenehm, aber immer noch besser als auf so einen unmöglichen Busfahrer angewiesen zu sein

Da ich weiß, dass diese Keime und Bakterien in der Blase NUR mit Antibiotika verjagt werden können, habe ich mit dem Arztbesuch noch bis zum Montag gewartet. Das hatte eine gute und eine schlechte Seite. Wäre ich gleich am Freitag in der Praxis zum Katheterisieren erschienen, hätte ich das Ergebnis der angesetzten Kultur auch erst am Montag erfahren. Ich hätte also 3,5 Tage ein falsches, unwirksames Antibiotikum geschluckt, denn das erste bekämpft nicht den Keim, unter dem sich meine Blase krampft.

Jetzt habe ich wohl das richtige – aber es steht auf einer roten Liste, die mir von Wildgans zugeschickt wurde. Was soll ich machen – ich bin keine Heldin und ich kann schlecht mit solchen Beschwerden leben.

Am 31. Oktober war ich mehr als froh, dass Berlin keinen Feiertag hat, denn sonst hätte ich nicht in die HNO-Praxis gehen können. Der Arzt hat Angst, dass durch den eitrigen Schnupfen in der Nase die Keime aufsteigen können und Sachen stören, die langsam heilen wollen. – Das Antibiotikum hat er mir nur zur Vorsorge gegeben. Ich soll es nur dann nehmen, wenn der Infekt in die Kiefernhöhlen oder Stirnhöhlen aufgestiegen ist.

BITTE BITTE NICHT – ICH BRAUCHE DAS ALLES NICHT.

Deswegen liege ich fast nur im Bett.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

53 Kommentare zu “Ich habe die Nase gestrichen voll –

  1. Moin – und au ha. Da war ja bannig was los bei dir. Erstmal kann ich dir nur gute Besserung wünschen. Von daher wirkt mein ein oder anderer „gefällt mir Klick“ deplatziert, der steht dann nur für „ich hab’s gelesen“. Nun ja, es war wieder einiges. Was natürlich nur an mir liegt, weil ich oft hier mehr schreibe als lese. Meist ist das so, dass ich eine Idee zu einem Beitrag habe, schreibe und mir fest vornehme, mich danach auf der Reader-Seite durch die Artikel zu klicken und zu lesen, aber oft geht mir dann die Zeit aus. Irgendwas ist ja immer 😉
    Dein „Gruselkabinett“ lässt mich meinen seit langer Zeit nötigen HNO-Besuch weiter verschieben. Die letzte Prognose eines HNO-Arztes hier war, dass „wir“ um eine OP nicht herumkommen werden. Ok, die davor ist zig Jahre her und schon damals wurde mir gesagt, dass das Ergebnis nicht ewig hält und die OP an der Nase irgendwann wiederholt werden müsste. Na ja, „irgendwann“ – und wenn ein Arzt vom „wir“ spricht, dann ist mir das immer suspekt.
    Deine Urlaubsbilder haben mich fasziniert – und Coca Cola gibt es wahrscheinlich auch im hintersten Winkel der Erde – oder ist das Höhlendorf schon einer dieser „hintersten Winkel“? Vielleicht gibt es Coca-Cola-Reklame ja bald auch auf dem Monde, wenn die Amis wieder dort hin fliegen sollten und dann ein Schild aufstellen: „This flight ist sponsored by Coca Cola“ 😉 Daneben wird vor einer Werbetafel ein Notebook von HP drapiert, mit der Software von Microsoft und einem Facebook-Social-Media-Account, über den Mond-Besucher bei Amazon etwas bestellen können. Unterschrift. „Wir liefern überALL hin!“ 😉
    Ok, meine Phantasie geht gerade mit mir durch, drum schließe ich jetzt mit besten Grüßen!

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber Sven, im „Normalfall“, der hoffentlich bald wieder vorherrscht, schreibe ich auch lieber als dass ich lese.
      Du bist also mit mir und meinen Bildern noch durch Armenien gereist – war wirklich schon etwas Besonderes. – Meist verbreiten sich ja die Schirme mit den weißen Aufschriften „Coca …“, weil die am Anfang wohl kräftig Geld rüberschieben. – Und die Gegend dort ist mehr als arm. Und ja, es ist der hinterste Winkel, der wohl nur durch die Touristen etwas Geld bekommt.
      Ich muss meinen HNO-Arzt loben, sogar bis üben der grünen Klee. An der Op habe ich NICHTS auszusetzen, keine Verfärbungen, keine Verformungen, keine Schmerzen. – Nur die Op in meinem „gesegneten Alter“ hat mein Immunsystem nicht vertragen und danach verrückt gespielt.
      Lass es lieber machen – je jünger desto besser, wenn du meinst, es muss sein und du zu ihm Vertrauen hast. „Meinen“ könnte ich bedingungslos empfehlen.
      Liebe Grüße zu dir!

      Liken

  2. Seit 3 Jahren gehe ich regelmässig ins Fitnessstudio und ernähre mich gesünder. Keine Butter oder Margarine keine Weizenprodukte und wenig Süßes. In den 3 Jahren habe ich fast 20 kg Abgenommen und im Gegenteil zu der Zeit davor, war ich auch seit 3 Jahren nicht mehr beim Arzt. Nicht weil ich nicht wollte, sondern weil ich nicht musste.

    Vielleicht solltest Du statt zur Apotheke den Weg ins Fitnessstudio machen.
    Verstehe das Bitte nicht falsch. Das soll jetzt keine Kritik sondern vielleicht eine Motivation sein.

    Liken

    • Hallo, bei einer Körpergröße von 170 cm und einem Gewicht von 65 kg wäre wohl eine Abnahme von 20 kg nicht unbedingt angebracht. Und in einem Alter von 74 Jahren fühlt man sich wohl im Fitnessstudio auch nicht gerade gut untergebracht. Meine Ernährung ist schon relativ ausgewogen. Momentan ist der ganze Immunhaushalt durch die Operation durcheinander gekommen und das wird auch wieder in Ordnung gehen. Und dann wäre pro Tag 10000 Schritte oder irgendetwas anderes als Bewegung total ausreichend. Ich denke, ich werde das bald wieder gut auf die Reihe bringen, dass ich mein Geld woanders investiere als in der Apotheke.

      Liken

      • Hallo Clara!
        Da ich Dich nicht kenne kann ich kaum was über dein Gewicht sagen.
        Ich habe nur über meine erfolge berichtet. Es sollte nur eine Motivation oder Richtung sein, die man gehen konnte. Es war lediglich ein Hinweis zur einer Möglichkeit das Immunsystem zu stärken. Sorry, dass es so missverständlich rüber kam.

        Liken

  3. Ich empfehle eine Lebkuchenkur. Ist genau die richtige Jahreszeit. Gute Besserung …

    Liken

    • Der Typ gefällt mir, lieber Hansi. Schade, dass ich heute schon einkaufen war. Beim nächsten Mal haue ich mir die Tasche voller Pfefferkuchen. Und dann werde ich dick und rund und huste immer noch. Aber Frau soll ja nicht so pessimistisch sein.

      Gefällt 1 Person

  4. Eine Teelöffel auf 250 ml heißes Wasser. Manche Hartgesottene nehmen zwei, aber mach mal weniger dran. Vergiss den Honig nicht. Damit geht’s.
    Du kannst aber auch damit inhalieren.

    Liken

  5. Hallo, du arme Kranke. Wolfgangs Tipp mit dem Fenchelhonig ist super. Und ich habe auch noch was. „Gockele“ mal nach Kartoffelwickel. Das musste ich bei meinem Bronchitistöchterchen immer machen. Und wenn du Thymian im Hause hast, koch dir einen Tee. Den trinkst du langsam, so warm wie möglich und in kleinen Schlucken. Häng die Nase über die Tasse. Die Dämpfe sind gut. Der Tee schmeckt nicht gut, mit Honig drin ist es zu ertragen. Der Honig ist auch wichtig, weil er antibakteriell wirkt und im Rachen etwas ausputzt.
    Und nun wünsche ich dir gute Besserung und eine geruhsame Nacht.

    Liken

    • Liebe Gudrun, ich habe Thymian als Gewürz zu Hause. Wie viel muss ich denn da für eine Tasse nehmen? Wie ich nicht kenne, schlucke ich den bestimmt nicht, wenn er zu schrecklich schmeckt. Der Husten ist einigermaßen besser geworden durch die Hustentropfen und den Hustenlöser. Aber den Fenchelhonig werde ich mir auf Halde stellen. Die nächste Erkältung kommt bestimmt.
      Ich glaube wirklich, ich war schon lange nicht mehr so krank wie jetzt. Wenn ich drei Tage nicht aus dem Bett raus komme, außer natürlich für Toilette und was zu essen, dann bedeutet das bei mir schon was. Nach dem Kartoffel wickel werde ich mal googeln
      Jetzt habe ich erstmal den Blaubeer Muttersaft gefunden, der ist ja wirklich sau sauteuer, aber als Alternative zu Antibiotika ist es mir die Sache wert
      Danke für deine aufmunternden Worte und liebe Grüße von Clara

      Liken

  6. Hallo liebe Clara!

    Ich hoffe, dass die Hühnersuppe Deiner Nachbarin schmeckt. Ich versuche seit einigen Tagen, bei Dir auf FB zu kommentieren. Leider werden meine Kommentare immer mit einem roten Ausrufezeichen gelöscht. Warum weiß ich nicht. Bei allen anderen Accounts kann ich kommentieren. Also wundere Dich nicht, wenn ich bei FB nicht schreibe 🙂
    Weiter gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Liken

    • Ich habe dich aber nie und nimmer bei Facebook gesperrt. Ich weiß nicht, was da los ist. Ist mein Kommentar bei dir angekommen, wo ich was von dem eineiigen Zwilling geschrieben habe?
      Vor kurzem habe ich den letzten Teil der Hühnersuppe gegessen. Und sie hat mir wirklich wirklich gut getan. Vielleicht solltet ihr auch jemand eine Hühnersuppe kochen damit du auch endlich wieder gesund wirst.

      Gefällt 1 Person

      • Dass Du mich nicht gesperrt hast, glaube ich Dir sofort. Ist wahrscheinlich wieder irgend ein Schwachsinn von FB. Dein Zwillingskommentar ist angekommen.
        Mir geht es schon bedeutend besser, so dass eine Hühnersuppe nicht mehr nötig sein dürfte. Muss zwar auch kräftig Vitamine tanken, um wieder Energie aufzuladen, aber das mache ich gerade mit leckeren Gemüseburgern 🙂

        Liken

  7. Gute Besserung wünsche ich Dir, daß das Antibiotikum richtig anpackt und die fiesen Bakterien platt macht. Zum Hustenstillen gibt es beim Centauren (Roßmann) Fenchelhonig. Fenchel is eklich aber ihm hilft.
    Lieben Gruß vom grauen Wolf aus dem Land am Meer.

    Liken

    • Lieber Wolfgang, ich habe auch etwas ekliges, was aber hilft. Aber am meisten hilft, dass mir jeder Muskel zwischen den Rippen weh tut und ich jegliches Husten von Meile Punkt nennt man wohl zwischenrippen Muskelkater.
      Ich habe das Gefühl, es kann nur noch Tage bis Wochen dauern

      Liken

  8. Eine schnelle, langanhaltende Genesung wünsche ich dir. Irgendwann muss es ja aufhören, immerhin hast du ja deine Nase „erneuert“ ….

    Liken

  9. Liebe Clara, ein gelebter Tipp zur Blasenentzündung: trinke Heidelbeermuttersaft (aus Reformhaus, sonst weiß ich nicht, wo man sowas bekommt, vielleicht auch Apo). Hilft, dann braucht man auch wirklich keine Antibiose. Habe sowas immer im Haus. Bei kleinsten Symptomen trinken. Nie wieder eine Blasenentzündung gehabt, hab grad geguckt, mein Saft ist schon Jahre überlagert. Aber selbst den würde ich noch trinken…
    Gute Besserung!

    Liken

    • Hallo Nicki, ich kenne das nur von Aroniabeeren. Aber diese großen Behälter mit 3 Liter müssen ausgetrunken werden, wenn sie einmal geöffnet sind. Und erstens schmeckt der mir nicht so richtig und zweitens ist ja wirklich sauteuer. Ich werde mir wirklich mal den blaubeersaft hinlegen. Danke für den Tipp und liebe Grüße zu dir

      Liken

      • Mir ist wieder eingefallen; meine Mutti hat mir den immer bei dm geholt.( Preiselbeersaft 100% Muttersaft, Fa. Alnavit 330ml) Allerdings hat sich deren Sortiment ja öfter geändert. Wirklich „Heidelbeermuttersaft“, keinen dünnen Nektar oder sowas andrehen lassen. Das hat so gut geholfen (und die Schmerzen vorher waren so schrecklich), dass ich dann sogar auf Reisen prophylaktisch so eine Flasche mit hatte.

        Liken

        • Ich treibe den schon auf, keine Angst. Die letzte Blasenentzündung hatte ich ja im Baltikum. Da war es ebenfalls so schlimm, dass ich sogar für eine Nacht in Riga ins Krankenhaus gekommen bin. Ich sehe, bei mir würde sich so ein Saft amortisieren

          Liken

        • Nicki, heute habe ich zugeschlagen. Im ersten Bioladen kostete eine 0,7 Liter Flasche 10 €. Das fand ich dann doch etwas sehr hab ich. Aber dann habe ich Eigengeschäft erlebt, wo es gerade 15% Rabatt gab. Also kostete eine Flasche nur noch knapp 8 €. Und dann habe ich im Netz nachgesehen und bin auf 6,30 € gekommen mit Porto. Und da habe ich sechs Flaschen bestellt. Jetzt muss es nur noch helfen. Ungeöffnet sind sie bis 2021 haltbar

          Liken

  10. Liebe Clara,
    natürlich auch von mir die besten Wünsche für eine rasche und gute Besserung. Wenn es kommt, dann aber dicke, gell.
    Ich drücke gerne beide Daumen für Dich, dass es Dir recht bald wieder gut geht.
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

  11. Ich hoffe sehr, du bekommst kein Levofloxacin ‼️
    Weiterhin gute Besserung, liebe Clara🍀🌹💕

    Liken

  12. Menschenskinners….
    Das tut mir so leid, vor allem, dass du deinen geliebten Leidenschaften schwer nachgehen kannst! Doch das ist, wie alles im Leben, eine Phase, wo man durchmuss…Ich wünsche dir das aller-aller-aller-Beste!!

    Liken

    • Du sagst es, liebe Sonja. Dreist, wenn ich bloggen wollte, habe ich nichts auf Vorrat. Aber wenn mein Kopf wieder frei arbeitet, wird sich schon was finden. – Ich hoffe so sehr, dass es nächste Woche vorüber ist.
      Eine gute Sache hat das alles: Der HNO-Arzt in der Praxis, der mich überwiesen hat, ist besser als der andere, bei dem ich eigentlich bin. Also bleibe ich natürlich bei dem.
      Hustende Grüße aus der Entfernung, damit du dich nicht ansteckst!

      Liken

  13. Hallo liebe Clara,
    das ist ja wirklich doof und leider habe ich keine Hilfe für Dich, nur gute Worte. Vielleicht sind aber ein paar liebe Zeilen Deiner Blogfreunde wenigstens ein kleines bisschen Balsam für Dich, auch wenn wir Dich leider nicht gesund machen können.
    Baldige und schnelle Besserung und Genesung, ein Gruß zu Dir auch von W!
    Ines

    Liken

  14. Hallo meine Liebe ! ich wünsche Dir eine schnelle Genesung ! vielleicht haben wir momentan schlechte Sternen, da wir beide am selben Tag Geburtstag haben ! ich leide momentan an einer adhäsiven Capsulitis links, vor allem Nachts. Man kann nicht viel machen, ich muss wie Du Geduld haben. Das Ganze hatte vor ca. 6 Monaten angefangen, aber da die Schmerzen nicht zu stark waren, habe ich sie einfach nicht beachtet. Es kann bis zu 2 Jahre dauern! Vielleicht die Gartenarbeiten im Urlaub im Sommer haben alles verschlimmert. Alles Gute für uns in der Hoffnung auf bessere Zeiten !

    Liken

    • Hallo, meine liebe Fernfreundin, da mich eine andere Fernfreundin aus dem Norden aus dem Bett geholt hat, will ich die Zeit gleich zu kurzen Antworten nutzen. Ich muss mich erst mal schlau machen – was du hast – aber ich sage immer, die beste Krankheit taugt nichts. Ich will jetzt erst mal ein Jahr lang keine neue mehr haben.
      Liebe Grüße auch an G. und für dich alles alles Gute kommt von Clara
      Ich hoffe, deinem (einen) Sohn geht es gut, denn er hat ja die besch….. Krankheit von uns beiden.

      Liken

  15. Oh je, du Arme. Es wird wirklich langsam Zeit, dass es dir besser geht. Als es mir das letzte Mal so dreckig ging hat mir eine gute Freundin eine Hühnersuppe gebracht. Die soll übrigens auch antibiotisch wirken. Bei mir war es damals das Einzige, was wirklich geholfen hat. Meine guten Wünsche sind bei dir.

    Liken

  16. Liebe Clara!

    Von Bett zu Bettnachbarin kann ich Dir in dieser Situation natürlich nur das Allerbeste wünschen. Meine Grippe heilt zwar nur langsam ab, aber sie geht zurück. Hingegen hat Dich ja mal wieder der volle Hammer erwischt. Ich wünschte, ich könnte Dir etwas Gutes tun. Virtuell versorge ich Dich natürlich gerne mit Tee und Marzipan oder dem, was Du in dieser Situation Lust hast. Im Bett zu bleiben scheint wohl das Beste. Ich versuche immer, meinen Kummer mit harmlosen Heimatfilmen oder Serien auf YT ein wenig zu lindern. Aber das kann man auch wirklich nicht in jeder Situation ertragen 🙂
    Ich wünsche Dir wirklich von ganzem Herzen, dass es aufwärts geht und Du mal wieder gut durchatmen kannst und auch sonst keine Beschwerden mehr hast. Durchhalten! 🙂

    Ganz ganz liebe Grüße
    Mallybeau

    Liken

  17. Du Arme! Ich wünsche dir, dass es spätestens ab heute sehr schnell aufwärts geht 💖

    Liken

    • Hallo du liebe, ich brauche dringend ein gutes Hustenmittel und etwas zum schleimlösen, wenn ich schon die Antibiotika nicht nehmen will, die auf Halde liegen. Aber ich kann doch nicht nur von Antibiotika leben.
      Danke für deine guten Wünsche und ich grüße dich ganz lieb.

      Liken

  18. Es wird dringend angeraten, von einer begleitenden Dinkelallergie Abstand zu nehmen. So nicht!

    Liken

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.