Claras Allerleiweltsgedanken

Ich habe die beste Bibliothekarin der Welt …

19 Kommentare

oder zumindest von Berlin oder auch nur von Marienfelde …

Da ich es nicht geschafft habe, einen Artikel aus dem STERN komplett auf meinem Computer zu laden, unternahm ich einen (Gesundheits-)Ausflug in die Bibliothek. Zu meiner großen Enttäuschung haben die diese Zeitschrift gar nicht im Angebot und ich wollte schon unverrichteter Dinge wieder nach Haus gehen.

Doch ich hatte die Rechnung ohne „meine Bibliothekarin“ gemacht. Flugs stellte sie einen Laptop auf den Tisch und klinkte sich beim STERN ein. Außer dem Erscheinungsdatum des Heftes wusste ich leider nichts Relevantes für meine Suche, aber sie fand den Artikel dennoch zielsicher für mich.

DANKE!

Aber dann wurde es erst richtig gut. Ob sie mir meinen leicht „angegrabbelten“ Gesundheitszustand ansah oder ich irgendwelche klagenden Laute von mir gegeben habe, möchte ich jetzt nicht so genau wissen. Auf jeden Fall kamen wir auf Krankheiten allgemein oder Blasenkrankheit im speziellen zu sprechen.

Besser hätte ich in keiner Apotheke beraten werden können. Sie kannte sich aus eigener schmerzvoller Erfahrung sehr gut aus – und ich trabte noch am gleichen Abend in die Apotheke, um dort vom Apotheker bestätigt zu bekommen, dass es eines der besten pflanzlichen Heilmittel ist: Canephron Dragees. Sie lassen sich viel angenehmer schlucken als dieser ekelhafte Blasen- und Nierentee – da hat es mich bei jedem Schluck geschüttelt, wo ich doch eh keine Teetrinkerin bin.

Mein eBookreader Tolino führt ab und an sein Eigenleben. Die Bibliothek bekommt jetzt Reader der neuesten Generation. Sie hat mir angeboten, dass ich doch einen für 6 Wochen ausleihen kann und dann verlängern. – Über das Angebot muss ich mal nachdenken.

Jetzt habe ich aber das Gefühl, dass die Invasion der Bakterien, Mikroben, Viren, Keime und sonstiger Ungeheuer ihrem Ende entgegen gegangen ist und ich in Zukunft nur noch über schönere Sachen erzählen kann.

Apropos Invasion – sollte euer Blog vor kurzem auch von der USA übernommen werden? Oder war es einfach nur das amerikanische Facebook, was sich bei mir so breit gemacht hat und die Zugriffszahlen so enorm in die Höhe getrieben hat? Mein Blog ist ja weniger international und die Amis sind sonst nie oder kaum oder selten zu Besuch.

Am 31. Oktober – ich hatte nichts veröffentlicht, waren 387 Aufrufe aus den Staaten aufgezeichnet, es ging weiter mit dem 5. November, da waren es aber nur 180 Aufrufe. Damit nicht genug, sie suchten mich noch einmal am 6. Nov. mit 393 Aufrufen und am 7. Nov mit 277 Aufrufen heim.

Habt ihr ähnliches auf euren Blogs verfolgen können? Nicht, dass ich noch deren Liebling werde.

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

19 Kommentare zu “Ich habe die beste Bibliothekarin der Welt …

  1. Liebe Clara!

    Das ist ja großartig, dass Du so eine vielseitig begabte Bibliothekarin um Dich hast. Vielleicht kann Sie Dir auch mal beim renovieren der Wohnung helfen, wenn irgendwas ansteht 🙂
    Schön zu hören, dass es gesundheitlich aufwärts geht und Du Dich auch wieder anderen Dingen als Medikamenten widmen kannst.
    Was die Besucherzahlen angeht, da kann ich nur staunen. Ich habe zwar auch ab und zu einen Klick aus Amerika. Aber wohl gemerkt nur einen oder 2. Meine höchste Aufrufzahl war glaube ich mal 70 oder so. Darüber ging es nie hinaus. Und das war auch nur an ganz guten Tagen. Sobald ich nichts einstelle, pendeln die Zahlen zwischen 4 und 5 🙂
    Da siehst Du mal, wie weltbekannt Du mittlerweile bist, wenn Deine Beitrage sogar überm großen Teich gelesen werden. Himmelhoch will hoch hinaus 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

  2. Du bist halt bekannt, liebe Clara. So viele Aufrufe habe ich noch nie verzeichnet. Es freut mich, dass es dir wieder besser geht und ich hoffe, dass die Dragees zu deiner vollen Genesung beitragen.

    Liken

    • Liebe, liebe Mallybeau, du bist und bleibst für mich die absolute GIF-Queen – und nicht, dass jemand denkt, ich hätte hinten das „T“ vergessen – damit hast du wirklich überhaupt nichts zu tun. – Dieser Hund, wie er so aufmerksam vor dem Laptop sitzt, ihn sogar bedient, ist winsame Spitze. Die gespitzten Ohren geben davon Zeugnis, dass er auch zuhört. DANKE!!!
      Ich sehe die Klicks aus Amerika keineswegs als Besucher an, eher als Heimsuchung. Über das Jahr verteilt habe ich maximal 4 Besucher aus den Staaten. Und jetzt, an Tagen, wo ich schon lange nichts veröffentlicht habe, kommen sie plötzlich in Scharen
      geströmt??? Das war entweder ein technisches Leck auf meinem Computer – ich werde ja schon ständig ermahnt, ich soll meine Sicherheitsvorkehrungen verbessern – oder eine Invasion von D.Tr., der dazu aufgerufen hat, mich zu erobern. – Wird aber nicht klappen, verspreche ich.
      Ich habe den heutigen Artikel ausgedruckt und nehme ihn heute Nachmittag in die Bibliothek mit. Da wird von zwei Frauen das russische Märchen „Der lichte Falke Finist“ erzählt – beide in ihren Muttersprachen. Und dazu gibt es noch etwas Begleitmusik auf einem Bajan, einem osteuropäischen Knopfakkordeon.
      Lasse dich ganz lieb grüßen von Clara und grüß den Hund, falls du ihn triffst

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Ute, bei mir spinnt es – aber nicht ich, sondern mehr der Computer. Ich hatte einen langen Kommentar für dich fertig und konnte plötzlich nichts mehr machen – noch nicht einmal die Seiten schließen. Vielleicht haben die (bösen“ Besucher böse Trojaner oder so hinterlassen, denn mir ist dieser gehäufte Besuch an 4 Tagen mehr unheimlich als erfreulich.

      Liken

  3. Manno, ich hatte nur 381 Aufrufe, davon 357 aus US. Und nur 11 aufs Aktuelle. Abwarten und Te ..neee…

    Liken

    • Sei nicht traurig, du kannst ALLE von mir haben, ich will die nicht. – Waren es bei dir die gleichen Daten? – Sind wir miteinander verknüpft, durch eine Person im Jenseits? – Das glaube ich nun zwar nicht, aber etwas unheimlich ist es mir doch. – Anfang Januar werde ich mir einen neuen Computer kaufen, denn da ich nichts anderes kann, bleibe ich bei Win – und da hört ja für mein System bald die Updaterei auf.

      Liken

  4. Danke für die Drageenennung (was fürn Wort!)- ist notiert.
    Auf dass es dir Tag für Tag besser gehe…

    Liken

  5. Liebe Clara,
    es ist immer wieder eine besondere Freude, wenn man im Alltag auf freundliche, hilfsbereite und angenehme Mitmenschen trifft. Hoffentlich helfen Dir jetzt die neuen Dragees und Du bist bald wie „ganz die alte“. 😉

    Zu Deiner extra Frage: Ich hatte keine USA-Aufrufe in auffälliger Form.

    Hab einen rundherum gemütliches Wochenende
    herzlichst moni

    Liken

    • Hallo moni, wenn ich mal davon absehe, dass ich oft noch ein oder zweimal am Tag für eine Stunde schlafe, was ich im Normalzustand nie gemacht habe, fühle ich mich schon wieder recht gut.
      Diese Frau ist wirklich mit Herz und Seele in ihrem Beruf tätig. Ich war ja bei der Lesung eines russischen Märchens dabei – und es wurde in deutsch und in russisch erzählt – zum Glück mehr in deutsch. Aber es waren auch mehrere Familien mit Kindern da, die alle russisch verstanden und mucksmäuschen still waren, obwohl sie noch ziemlich klein waren. Es hat Spaß gemacht – und diesen Abend hat auch die Bibliothekarin organisiert – mit Tee aus dem Samowar und russischem Gebäck. Eine schöne Lesung.
      Liebe Grüße schickt dir Clara

      Gefällt 1 Person

  6. Toll, dass es solche freundlichen, hilfsbereiten Menschen gibt! Das kann einen wirklich den Tag versüßen. Außerdem muss ich auch dir danken, denn du hast mich unter Umständen vor einer bevorstehenden Blasenentzündung bewahrt. 😀 Da habe ich deinen Beitrag genau zur richtigen Zeit gelesen, denn zur Apotheke wollte ich sowieso und da hab ich die Dragees gleich mitgenommen. 🙂

    Liken

  7. Fein, dass du so gut beraten wurdest. Sie kennt sich halt gut aus, deine Bibliothekarin. Und noch besser ist, das du auf dem Weg der Besserung bist, liebe Ckara.
    Liebe Grüße

    Liken

    • Genau, liebe Gudrun, allmählich vergesse ich, wie es ist, nur noch müde und schlapp zu sein. Wenn ich jetzt nicht aus dem Haus gehe, dann liegt es einzig und allein am Wetter oder meiner Lust zum Lesen.
      Eine schöne Woche wünsche ich dir.

      Liken

  8. Seit ich vor einigen Jahren einen Beitrag (samt Foto) über meine selbst gebastelte nukleare Lebkuchenbombe veröffentlicht habe, werde ich auch in den USA gelesen. Vielleicht ist es das FBI, die CIA oder die NSA? Egal, Hauptsache es klickt einer … 😉

    Liken

    • Na gut, lieber Herr Ösi, wenn sie Bomben basteln, dann kann ich das Interesse der USA verstehen. Aber ich backe ja noch nicht erstmal Bomben geschweige denn basteln. Nach den 4 Tagen war der Zugriff aber auch sofort vorbei. Jetzt interessieren sie sich für andere Leute – vielleicht wieder für Sie

      Gefällt 1 Person