Claras Allerleiweltsgedanken

Tägliche Spielerei 8 – ausgehangen

11 Kommentare

Ausge-hangen

Anna mit Lieblingsfreundin und Lieblings“oma“ auf Lieblingsspielplatz – was gibt es mehr? Am allersüßesten finde ich die beiden kreisrunden Nasenlöcher von Anna. Auch süß finde ich, wie beide gschamig ihr T-Shirt festhalten.

***********

April 2018

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

11 Kommentare zu “Tägliche Spielerei 8 – ausgehangen

  1. Lieber ausge- als aufge- 😉 Und schon, wer solch „Lieblings-Oma“ hat!

    Gefällt mir

    • Ich weiß nicht, warum in meinem Kopf momentan nur Gedanken an die Politik sind. Und bei dem Wort aufgehangen. hat sich bei mir alles umgedreht. Ich habe diese Zeit zwar nicht miterlebt, aber genügend darüber gelesen und gesehen und gehört. Ich will das alles nicht wieder haben.

      Gefällt 1 Person

    • Bei Anna Lieblingsoma zu werden, war für mich sehr leicht. Sie hatte nämlich nur von ihrem Vater her eine Oma, und die lebt in Amerika. Anfangs konnte Anna natürlich noch nicht so gut Englisch, dass sie mit ihr hätte telefonieren können.

      Gefällt 1 Person

  2. mir die Nasenlöcher genauer anzuschauen, da brachtest du mich erst auf die Idee…Was für schöne Mädelchen…

    Gefällt mir

  3. Ein toller Schnappschuss, liebe clara,
    angenehmen Samstag und lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  4. Liebe Clara,
    da haben Sie sich ja was ausge-dacht. Ausge-rechnet unser Herd ist heute ausge-fallen als wir einen ausge-dehnten Backtag machen wollten, und den Teig noch nicht fertig ausge-backen hatten.
    Da muss eine ausge-klügelte Lösung her!
    Ich bin völlig ausge-powert – uff.
    Gute Nacht!
    Gruß Heinrich

    Gefällt mir

    • Lieber Heinrich, mit ihnen und ihren Ideen zusammen wäre meine Serie nicht einen Monat lang geworden. , sondern das ganze restliche Jahr 2020. Bloß, ob ich dann zu jedem Wort ein Bild gefunden hätte, das steht in den Sternen.
      Würden sie bei mir um die Ecke wohnen, hätte ich ihnen wahnsinnig gerne meinen Induktionsherd zur Verfügung gestellt. Aber irgendwas wird Ihnen schon eingefallen sein.
      Gute Nacht und noch mal. Danke schön für die vielen schönen neuen Wörter.

      Gefällt mir

      • Liebe Clara,
        sie sollten einge-fallen im Gegensatz zu ausge-fallen auch nicht aus dem Auge verlieren.
        Wenn die Druckertinte einge-trocknet ist und am PC das falsche Passwort einge-geben wurde und somit keine Email einge-troffen ist, könnte die Nachricht in einem Blogartikel einge-bettet werden.
        Nicht dass Sie mich für einge-bildet halten, das kommt nicht von mir, dass haben mir schon meine Großeltern einge-bläut bevor sie einge-äschert wurden. Als dieses Ereignis einge-treten ist, zu dem auch viele Verwandte einge-troffen sind (außer dem missratenen Cousin, den sie einge-buchtet haben, weil er sich wiederholt etwas einge-brockt hatte), haben die mir einge-redet, ich sei einge-bildet. Das hat mich so ermüdet, dass ich einge-döst bin und die Unterhaltung mit denen einge-stellt habe. Solch einge-fleischte Miesmacher sind ausge-machte EInfaltspinsel. 😉
        Gruß Heinrich

        Gefällt mir

        • Lieber, lieber Heinrich, schrieben nicht Sie hier auf meinem Blog, ich bekäme nie solche lustigen Wortspielereien kredenzt. Jetzt muss ich den Artikel, den ich Ihnen widmen werde, erweitern, vielleicht sogar etwas umschreiben, aber ich habe ja noch Zeit dafür.
          Natürlich sollte frau die ausge-wählten Wörter auch mal darauf prüfen, ob sie auch mit einge-wählt funktionieren. Beim Telefonnetz kann ich mich durchaus einwählen. – Wenn ich die bisher genommenen Wörter so betrachte, kann ich einbacken, einhängen, einprägen und einreisen, aber nicht alle funktionieren so gut wie die Wörter, die Sie ausgewählt haben.
          Welche Ihrer Worte gefallen mir ganz besonders gut: eingebettet (muss an der Tageszeit liegen), eingebildet, eingebläut, eingebuchtet, eingebrockt, eingedöst und eingefleischt. – Aber dazu hätte ich nie und nimmer vorhandenes Bildmaterial gefunden – und neu auf Pirsch zu gehen, ist ja momentan auch nicht so einfach.
          Deswegen bedanke ich mich jetzt für die Spendenwörter und sage gute Nacht.

          Gefällt mir