Claras Allerleiweltsgedanken

Tägliche Spielerei 28 – ausgewachsen

21 Kommentare

Ausge-wachsen????

Die beiden jungen Damen gingen beide in die gleiche Klasse und waren bestens miteinander befreundet.

************

Fotoblog: Dezember 2019

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

21 Kommentare zu “Tägliche Spielerei 28 – ausgewachsen

  1. WIe sagte noch der damalige nicht all zu riesige Chef der Chinesen zum damaligen Vereinsgärtner, äh, Bundekanzler Kohl („WErtewandel“ – hat er hinbekommen. Der Kapitalismus darf seither seine gefletschten ZÄhne zeigen): wenn der Himmel herabkommt werden die Großen ihn auffangen… Hoffen wir, dass sie das nie muß! Aber praktisch ist so eine große Freundin sicherlich. Und oft auch umgekehrt.

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe CC,
    Zum Einrahmen schön ist dieses Bild.
    Es zeigt genau wie unwichtig Körpergröße sein sollte. Die Freundschaft gleicht alles aus.
    Sei herzlich gegrüßt
    von der sich nur langsam aufrappelnden Seuchenschleuder Amélie 🤧

    Like

    • Ich hoffe ganz, ganz sehr, dass du nicht die Seuchenschleuder bist, sondern Amélie geblieben bist, denn sonst hätte ich ja Angst, dass du gleich mit der nächsten Krankheit weiter machst, die ja zur Zeit die Medien beherrscht.
      Befehl von „Mama“: DIESE lässt du bitte aus, die ist nichts für dich, weil vielleicht dein Immunsystem zur Zeit etwas angeknackst ist!!!! Hast du mich verstanden? 🙂 😉 – das ist kein Spaß!!!!!
      Vielleicht denke ich daran, Anna beim nächsten Kontakt mal zu fragen, ob noch Verbindung besteht.
      Ich hatte mal im echten Leben einen Freund, der war einige cm größer als 1,90 m. Das fand ich mehr als anstrengend – sicher für ihn und für mich. Auf der Straße haben wir zum Küssen immer eine Stufe gesucht, auf die ich mich stellen konnte, damit wir beide nicht Nacken- und Halskrampf bekamen.
      Einen ganz lieben auf aufbauenden Gruß schicke ich dir.

      Like

  3. Krass!
    Der Feuerlöscher ist auch gut. Könntest du einen bedienen?

    Like

    • Ich weiß nicht, ob ich einen Feuerlöscher bedienen könnte. Man soll ja wohl mit Schmackes oben den Knopf ins Gehäuse hauen oder drücken und dann den Schlauch auf den Brandherd richten. Es sind ja wohl alles Schaumlöscher – oder nicht? Ich war nur einmal im Leben in einer Situation, wo ich hätte einen Feuerlöscher brauchen können. Der Braten innen im Gasherd hatte sich entzündet und die Flammen kamen hinten aus dem Herd raus. – Aber irgendwie ist es nicht noch gefährlicher geworden.

      Gefällt 1 Person

  4. Nettes Foto von zwei entzückenden jungen Damen!

    Liebe Grüße,
    Werner

    Like

  5. Schmetterlinge am Aufzug!! 🙂
    Kenn ich übrigens, war in dem Alter auch immer einen Kopf größer als gleichaltrige Mädels und zwei Köpfe größer als die Jungs.
    Und bin heute trotzdem nur 1,66m 😉

    Like

    • Echt? Mit 166 cm kann man dich ja längenmäßig tatsächlich nicht in die vordersten Reihen einordnen.
      Ich stand beim Sport auch immer bei den Großen, aber so eine kleine Mitschülerin hatte ich leider nicht, um mich fotografieren zu lassen.

      Gefällt 1 Person

      • Ich war mit 11 Jahren voll ausgewachsen. Und ich bin ehrlich gesagt froh drum, denn ich bin genau in der richtigen Größe um leicht Kleidung zu kaufen. 🙂

        Like

        • Die lumpigen 4 cm, die ich größer bin, machen bei mir die Kleiderwahl nicht schwieriger. Ich bin ein ziemlicher Konfektionstyp, denn mir passen fast alle Sachen

          Gefällt 1 Person

          • Ich hatte eine Freundin, die nur 1,49m war und ihre Kleidung oft in der Kinderabteilung gekauft hat…
            Kann also in beide Richtungen schiefgehen.
            In Deutschland liegt der Durchschnitt der Frauen bei 1,65m. Ich bin also sogar überdurchschnittlich groß!
            In den Niederlanden leben die größten Frauen mit 1,70m Durchschnitt.

            Like

          • Ja, billiger wäre es. Nur will man als Erwachsene mit einem Teddybär-Motiv auf der Brust herumlaufen müssen? 😀

            Like

            • Die DDR-Kinderkleidung war nicht 10% so bunt wie heute, absolut werbungsfrei und sehr oft richtig schön. Ich hatte wochenlang mit meiner Tochter Stress. Ich hatte eine zweiteilige Sommergarnitur mit 3/4 langen Hosenbeinen für sie gekauft, die ihr dann allerdings zu klein war. Als ich die dann trug, war sie sauer auf mich.
              In der Bundesrepublik ist Kinderkleidung teils viel teurer als in Erwachsenengrößen, besonders Schuhe – weil nicht so viel davon produziert werden.

              Gefällt 1 Person

          • Wusste ich nicht…
            Ich hab als Kind viel Kleidung aus der Familie aufgetragen. Da ich ein Einzelkind bin, wurde dann eben auf Cousins und Cousinen zurückgegriffen (man entkommt dem Kleider-Recycling niemals!).
            Da war alles mögliche dabei 😀

            Gefällt 1 Person

  6. Süß ! Inzwischen werden sie sich ja längenmäßig etwas angeglichen haben 🙂

    Like