Claras Allerleiweltsgedanken

Einmalige Spielerei – nur für Heinrich

6 Kommentare

Jetzt nicht bescheiden abwinken – das haben Sie sich verdient, lieber Heinrich, mehr als redlich.

Fleißig habe ich alle von Ihnen geschriebene Begriffe wie z.B. ausgeklügelt, ausgedehnt und ausgepowert und noch viele mehr aufgeschrieben und wollte eine Collage nur für Sie basteln. Aber das war mir dann doch zu beschwerlich, weil ich zu lange mit Fotosuche beschäftigt gewesen wäre.

Aber ein Foto kommt jetzt für Sie:

Wir sind nicht Sammy & Josi aus London, sondern Clara & Heinrich aus Bloggersdorf. Und Sie werden immer in meinem Bloggerherzen EINge-schlossen bleiben – als einzige Wortausnahme unter lauter AUSge…………

Danke für die schönen Kommentare.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

6 Kommentare zu “Einmalige Spielerei – nur für Heinrich

  1. Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich den Beitrag überhaupt lesen darf. Ich habe es trotzdem getan. – Wunderbar… 🙂

    Gefällt mir

  2. Liebe Clara,
    was heißt hier „abwinken“!
    Ich werde ja nicht so gleichgültig sein, ausge-rechnet die Ehre zu ignorieren, zu den ausge-suchten Menschen zu gehören, denen schon zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt wird. 😉
    Sie sind ausge-sprochen freundlich, mir diese Freude zu machen.

    Die berühmteste Bloggerin Deutschlands widmet mir, dem ollen Heinrich, eine ganzen Beitrag! Nicht zu fassen! *freu*

    Mögen wir alle im Blogland noch viele, viele, gesunde Jahre verbringen, und uns das Bloggen Freude bereiten.
    DANKE!
    sagt Heinrich

    Gefällt 2 Personen

    • OH, sorry,
      die wichtigste Farbe fehlt in dem Blumenstrauß!

      Gefällt 1 Person

      • Wow!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ist die schön, mit ihren zarten Wassertropfen und ihrer wunderbaren kräftigen Farbe.
        Gleich und sofort habe ich sie in meinen Fotoordner kopiert – und dabei festgestellt, dass sie nur 740 x 740 groß ist. Das wird wohl von der Auflösung her nicht reichen, um einen Bildschirmhintergrund zu zaubern. Ich werde heute im Laufe des Tages versuchen, sie pixelmäßig aufzupeppen, weil sie mir so gefällt.
        Die Idee soll hochleben, Sie in mein Herz geschlossen zu haben.
        Liebe Blumengrüße schickt die Clara

        Gefällt 1 Person

    • Lieber Heinrich, ist das schön, ich habe Blumen geschenkt bekommen – und sogar Rosen und so viele. Die sind so viel, dass sie richtig um einen Platz an der Sonne kämpfen müssen.
      Danke, danke, danke.
      Ich bin gerade beim Schreiben dieses Kommentars, da leuchtet ein weiterer Kommentar von Ihnen auf, der was mit der Farbe der Rosen zu tun hat. – Ich hätte nie gewagt, eine fehlende Farbe zu monieren. Ich hätte einfach die weißen zu meinen Lieblingsrosen gemacht.
      Jetzt muss ich zu den anderen Worten von Ihnen – ich will es nicht zwischendurch machen, sonst ist dieser lange Text von mir womöglich weg.
      Erstmalig oder einmalig kommt jetzt eine dicke Berliner Umarmung zu Ihnen.

      Gefällt 1 Person