Claras Allerleiweltsgedanken

Auflösung eurer „Arbeitsaufgabe“

20 Kommentare

Ich würde irre werden, wenn ich die Kommentare immer erst manuell freischalten müsste – das wäre mir viiiiiiiiiiiel zu strapaziös. Deswegen habe ich sie ganz schnell wieder freigeschaltet.

************

Das Rätsel hat ja echte Wellen geschlagen, in denen ich fast zu ertrinken drohte. Ich sah bei der Fülle der Kommentare kaum noch durch, zumal ich manche veröffentlichen wollte oder konnte – andere aber nicht, da ich ja das richtige Ergebnis nicht vorzeitig bekannt machen wollte.

1. Zeile: (angezeigte Uhrzeit gleich gesuchte Zahl)
9 + 9 + 3 = 21

2. Zeile: (Ziffern bzw. Zahlen in der Taschenrechnerzeile werden einfach addiert)
(1+2+3+4)=10 +10 + 10 = 30

3. Zeile: (es sind alles Glühbirnen mit 5 Strichen, eine Birne besteht also aus 5 Teilwerten, jeder Teilwert ist 3, also insgesamt 15)
15 + 15 – 15 = 15

4. Zeile = Lösungszeile
(die Uhrzeit 9 ist klar)
(der Taschenrechnerwert weicht ab und besteht aus 1 + 2 + 2 + 4 = 9)
(jetzt sind es 3 Glühbirnen, die aber nur 4 Striche haben, also nur aus 4 Teilwerten bestehen, demnach nur 12 wert sind)

Nach der Grundregel der Mathematik: „Punktrechnung geht vor Strichrechnung) heißt die Lösungszeile
9 + (9 x 36) = 333

Die Klammern habe ich zum besseren Verständnis gesetzt.

Ich hätte wirklich nie und nimmer gedacht, dass es so schwierig ist. Danke für alle, die sich bemüht haben, der Lösung nahe zu kommen und sie zum Teil dann auch erreicht haben.  – Wenn nicht – ein wenig Training für die grauen Zellen schadet nie!

Danke sagt Clara

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

20 Kommentare zu “Auflösung eurer „Arbeitsaufgabe“

  1. Menschenskind, diese Aufgabe hat ja mächtig was ausgelöst!

    Liken

  2. Jetzt bin ich aus dem Schneider. Auf das Ergebnis wäre in 100 Jahren nicht gekommen. Mathematik ist nicht mein Ding. Rechnen übrigens auch nicht… 😉

    Liken

    • Rechnen kann ich gerade noch, wenn auch oft mit Fingern und sehr langsam. Aber Mathematik ist auch nicht mein Ding

      Gefällt 1 Person

      • Ich finde, solche Rätsel haben nicht viel mit Rechnen oder gar Mathematik zu tun. Wer den „Wert“ der Symbole ermitteln kann, hat wohl kaum Probleme es auszurechnen.
        Wie z.B. bei solchen Aufgaben

        Da ist Logik gefragt und die Rätsel sind schon schwer genug.
        Was bei Claras Rätsel noch dazu kommt, ist das Erkennen von winzigen Details, die man schnell übersieht, weil das Auge sich schnell täuschen lässt, 2 Symbole als gleiche Symbole einzuordnen, die sich nur in einem winzgen Detail unterscheiden. Und diese „Täuschung“ ist gewollt und macht den Reiz und die Schwierigkeit aus.

        Liken

        • Lieber Heinrich, die noch vorhandenen Zähne würde ich nie und nimmer für dieses Symbolchaos aufs Spiel setzen und sie mir ausbeißen. Das könnte ich höchstens bei sehr viel Wartezeit in der Vorhölle oder im Vorhimmel lösen, wo ich Zeit im Überfluss habe.
          Mit anderen Worten; DAS ist mir wirklich und wahrhaftig zu kompliziert. Ich habe mal die verwendeten Symbole gezählt, die genau 0 bis 9 darstellen werden.
          Liebe geisterfreie Grüße von Clara

          Liken

  3. Wirklich knifflig. Die ersten beiden Reihen gehen ja noch, aber bei den Glühlampen wäre ich nicht auf die Idee gekommen, dass die Striche entscheidend sind.

    Na ja, ich und Rechnen bzw. Mathe, das war eh nie die große Liebe. 😉 Mir ist aber bewusst, dass es wichtig ist. Nur den Sinn von Mengenlehre habe ich bis heute nicht richtig verstanden. Egal, mit dieser Wissenslücke kann ich gut leben.

    Liebe Grüße aus HH

    Katrin

    Liken

    • Hallo Katrin, ab und an kann ich doch die Gnade der frühen Geburt entdecken – zum Beispiel bei deiner angeführten Mengenlehre. Ich würde stur behaupten, das hatte ich nicht im Mathematikunterricht – bestenfalls im nicht gegebenen Ernährungsunterricht, wenn ich immer wieder auf der Waage feststellen musste, dass Kuchen, Schokolade und Marzipan offenbar dicker machen als Obst und Gemüse 🙂
      Wenn mich HH grüßt, dann grüßt B mit CC zurück!

      Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.