Claras Allerleiweltsgedanken

Bernie Sanders meets Clara …

28 Kommentare

… oder umgekehrt!

Im nachhinein habe ich bemerkt, dass ich nicht allein bin bei dieses Tete à tete, denn ich bekam ein Foto zugesendet. Es war keinesfalls ein Erpresserbrief und war mit keinerlei Geldforderung verbunden.

Wer die „Fotografin“ war, dürfte eigentlich und uneigentlich klar sein – denn so etwas schafft nur Mallybeau Mauswohn. Mir hat sie immer erzählt, dass sie so gut wie nie verreist. Dieses Foto ist aber eindeutig an der Küste entstanden – und sie wohnt in den schneebedeckten Bergen.

Aber gut, mir soll es recht sein – denn es war ein interessantes Treffen. Ich weiß im Moment selbst nicht, wo ich stehe, wo ich mich befinde, was mir alles durch den Kopf geht – und jetzt habe ich für einen Moment gezeigt bekommen, dass ich noch da bin.

D A N K E !

Nur ganz allgemein: Mit dem Computer konnte ich noch nichts machen, der wird von Tag zu Tag schlechter und ich immer verzeweifelter. Das Smartphone hat auch eine Macke, die sich aber immer wieder beruhigt. Gleichzeitig kann ich nicht Computer und Handy erneuern, denn dann bin ich ja gar nicht mehr an die große weite Welt angeschlossen.

Der letzte Streich, den sich mein Computer hat einfallen lassen, war die „Sabotage“ von Mozilla Firefox – ich konnte und konnte und konnte den Browser nicht öffnen. Also habe ich ihn im „abgespeckten Modus“ gestartet, also ohne Add ons – also ohne meinen über alles geliebten Feedreader. Auch den konnte ich nach einiger Zeit wieder aktivieren – aber er befand sich von den gespeicherten Blogs her im „Mittelalter“ – alle, die ich zuletzt abonniert habe, sind nicht mehr da – als Gegenleistung wartete er mit ca. 750 Blogeinträgen – da hatte ich gute drei Stunden zu tun, um alles wieder halbwegs in Ordnung zu bringen.

Aber jetzt das Foto. Bernie war anfangs sehr ruhig und auch etwas stur – er wollte partout keinen Kontakt mit mir aufnehmen – aber das konnte ich verhindern.

Ich kann nicht versprechen, wann ich wieder hier bin – super geht es mir gerade nicht.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

28 Kommentare zu “Bernie Sanders meets Clara …

  1. Also, Du kannst sagen, was Du willst, bei Dir ist immer was los:-)) und Du un Bernie seht gut zusammen aus:-)) Liebe Grüße Corinna

    Gefällt mir

  2. Liebe Clara, dann wissen wir dank Mallybeau nun auch wo du steckst ;).
    Im Ernst….ich hoffe sehr, dass du bald wieder ohne technische Probleme mit altem Elan surfen kannst.
    Bis dahin alles Gute und lass dich nicht unterkriegen.

    Gefällt mir

    • Liebe Mitzi, zum Glück habe ich meine gesamte Wohnung nach Neuharlingersiel mitgenommen. Ich konnte mich noch nicht mal erinnern, dass dieser schöne Fleck am Wasser so heißt, aber Sven hat es mir zum Glück geschrieben. Und dass Mallybeau, die eigentlich so gut wie nie einen Fuß aus ihrem schönen Schwäbisch-Alp-Ort wegbewegt, mir sofort hinterher gereist ist und das auch noch festgehalten hat, ist wirklich allerhand. Nirgend wo ist man unbeobachtet und allein – und da ich mich so sehr darüber gefreut habe , denn ich bin momentan viel zu viel,lange und oft allein – deswegen habe ich das auch hier gezeigt.
      Lieben Gruß zu dir

      Gefällt 1 Person

  3. Also technische Hilfe könnte ich anbieten?
    Ihr freundlicher Heim-Supporter 🙂

    Gefällt mir

    • Herzlich gern, aber mir ist nicht ganz klar, wie die vHilfe vor sich gehen sollte. Als ich noch bei der Telekom diese technische Hilfe abonniert hatte, musste ich mir ein Programm runterladen, mit dessen Hilfe der Techniker sich auf meinem Computer einloggen konnte und quasi die Herrschaft über meinen Computer übernommen hat. Dann konnte er nach dem Fehler suchen und am Ende war, wenn ich Glück hatte, alles in Ordnung. Aber nebenbei waren wir über das Telefon verbunden.
      Mir hat der Computer schon mal angezeigt, dass im Hintergrund ein Programm oder eine Datei laufen, die den Computer so unheimlich langsam macht. Wenn ich meine Fotos aufrufen will, dann braucht der Computer gut und gern fünf Minuten, wenn nicht sogar noch länger. Oder wenn ich meine Mails über Thunderbird öffnen will, der rödelt und rödelt und rödelt. – siehst du trotzdem eine Möglichkeit? Denn wie ich dich so „kenne“, ist dir deine Telefonnummer so heilig wie … ich weiß nicht was oder du hast eine andere Idee. Lieben Gruß

      Gefällt 1 Person

  4. Einige deiner Kunden und Lesegäste sind nun beruhigt. Auch viel Einige wünschen dir alles Gute. Noch mehr viel einige wünschen weitere Reportagen, und wenn es nur um Parkspaziergangskieselsteinchen ginge, oder um frisch erwachte Schmetterlinge oder um alte Haustüren in gewissen Berliner Ecken…Also: Alles Gute- du weißt schon…
    🙂

    Gefällt mir

  5. Moin Clara. DAS GLAUBE ICH JETZT NICHT!
    😉 Tagelang höre ich nichts von dir und mache mir schon Gedanken, ob das mit deiner Untersuchung zusammen hängt – und was machst du? Du scharwenzelst mit dem ollen Bernie in Neuharlingersiel rum. Ausgerechnet Bernie! Also nix gegen Bernie, der ist schon ok, ABER ZU ALT FÜR DICH!
    ^.^Grüße aus Scharbeutz!

    Gefällt mir

    • Gut, dass ich dich habe, lieber Sven! Wie du an der Uhrzeit siehst, bin ich zwischendurch im Fernsehsessel gründlichst ein- und weggeschlummert und habe allen (technischen) Kummer weggeschlummert. – Wo ich aber hier im Foto wirklich bin (oder besser war), wusste ich wirklich nicht mehr, kann mich aber bei deiner Namensnennung erinnern: Neuharlingersiel, eine schöne Ecke.
      Wie „besorgt“ von dir – 4 Jahre älter als ich soll zu alt für mich sein. Aber vielleicht hast du sogar Recht.
      Außerdem, was will ich in Amerika – ich verstehe ja schon schlecht meine Mutter- und Vatersprache, wie wäre es dann erst mit meines Ehemannes Sprache.
      Nächtlichen Gruß von Clara

      Gefällt 1 Person

  6. Alles Gute für dich, liebe Clara. Hoffentlich bist du bald wieder so richtig „auf dem Damm“. In diesen blöden Coronazeiten spielt die Psyche auch eine große Rolle.

    Gefällt mir

    • Das hört sich jetzt vielleicht „großkotzig“ an – aber mein Gemütszustand hat (leider) ziemlich wenig mit Corona zu tun, denn es wäre beim Ende aller Einschränkungen auch nicht viel anders bei mir. Ich glaube, das A und O ist mein Gehör, das mich bei so vielen Aktivitäten total einengt. – Der erste Besuch beim Akustiker war schon – der scheint wirklich richtig, richtig gut zu sein. Wir bleiben wahrscheinlich bei Phonak und arbeiten uns in den Qualitätsstufen nach und nach nach oben.
      Am Montag kommt jemand, der meine Hausklingelanlage testet – und wenn es an meinem Gerät neben der Tür liegt, dann lasse ich es auf eigene Kosten austauschen, denn ich verstehe NICHTS, wenn einer an der Haustür klingelt und spricht.
      Vielleicht ist aber auch die gesamte Sprechanlage zu schwach, dann bezahlt die Verwaltung die Reparatur.
      Danke für deine guten Wünsche und einen lieben Gruß

      Gefällt mir

  7. Ach, Clara, ich würde dir so gerne helfen.
    Gut, dass du dich gemeldet tast. Da weiß ich wenigstens, dass du zu Hause bist.
    Clara ohne Bloggen ist natürlich wirklich nicht schön. Ich hoffe, dass es sich irgendwie wieder richten kann.
    Ich schicke dir wenigstens einen Durchhaltegruß.

    Gefällt mir

    • Liebe Gudrun, meine physischen Baustellen werden langsam unangenehm, da sie quer über den Körper verteilt sind – aber die schiebe ich allesamt aufs Alter und kann mich mit einigen davon sicher sogar arrangieren. Wem erzähle ich das – du hast vielleicht nicht so viele Baustellen, dafür eine viel, viel schlimmere als ich.
      Heute um 13.00 Uhr werde ich mit einer Fachkraft versuchen, ins Gespräch zu kommen.
      Sogar ich finde Clara ohne Bloggen doof – wenn mir Mallybeau nicht zur Aufheiterung gestern Abend diese Collage geschickt hätte, wäre ich stumm geblieben. Ich weiß nicht, worüber ich schreiben soll. Der Befund von der Koloskopie und der Szintigrafie sind noch nicht da – komischerweise habe ich vor dem Ergebnis keine Angst – sind sie nicht positiv, dann soll es eben so sein.
      Ich bin ja schon unendlich froh, dass ich Mozilla und den Feedreader „wiederbeleben“ konnte, nachdem beides so gründlich abgestürzt waren, dass ich (fast) heulend vor dem Computer saß. – Hoffentlich überwinde ich endlich meine Angst vor einem neuen Computer mit so vielen Änderungen.
      Liebe Grüße zu dir von mir

      Gefällt mir

  8. Na da schau her!, liebe Clara. Sie gemeinsam mit dem neuen Präsidenten gemeinsam im Urlaub. Irgendwann musste es ja ans Tageslicht kommen. So was lässt sich nicht auf Dauer verheimlichen… 😉
    Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
    Gruß
    Herr Ösi

    Gefällt mir

    • Sie nun wieder, Herr Ösi – wäre es tatsächlich der neue Präsident Joe Biden gewesen, neben den mich Mallau platziert hat, dann wäre ich tatsächlich fast aus dem Häuschen gewesen. Sicher wäre JEDER nach Trump lieb, nett und sympathisch erschienen, aber dieser Präsident kommt mir tatsächlich so vor. Die Vorstellung, Trump noch weitere 4 Jahre immer wieder in den Medien zu sehen, wäre für mich unvorstellbar gewesen, allerdings für die Hälfte der Amerikaner nicht.
      Bernie Sanders ist doch in Vermont im Senat – mehr kann ich auf die Schnelle nicht rausbekommen – aber zumindest hat er es mit seinem Outfit bei der Präsidentenvereidigung geschafft, überall Medien zu sein.
      Vielleicht mache ich es irgendwann wie Münchhausen, der sich selbst aus dem „Sumpf“ zog – da wird es nur mit meinen kurzen Haaren hapern. Aber noch zwei Wochen/Monate/Jahre Lockdown, dann gibt es eh keine Frisöre mehr und meine Haare sind lang genug.
      Lieben Gruß von mir

      Gefällt 1 Person

      • Who the fu…? Nicht der Präsident? Egal. Die Kerle sehen irgendwie alle gleich aus.

        Wenn es mal keine Friseure mehr gibt, machen Sie es wie Rapunzel. Bloß lassen Sie den Bernie Sanders nicht an Ihren Haaren hochklettern. Obwohl… mit oder ohne seinen Wollhandschuhen schafft der das eh nicht… 😉

        Gefällt mir

        • Außer diesen Medienhype weiß ich NICHTS über Bernie – natürlich noch das, was man auf die Schnelle googeln kann – es gibt wirklich Schlimmere Politiker als ihn – wir hatten ja gerade vier Jahre so ein mieses Beispiel immer wieder in den Medien – seinetwegen war ich echt froh, nicht bei Twitter zu sein, sonst hätte der sich womöglich dort bei mir gezeigt.
          Der Bernie ist doch nur schlappe 4 Jahre älter als ich – aus diesem Geburtsjahrgang kam auch mein langjähriger Ehemann – soooooooooooooooooo alt ist das doch gar nicht!!!!!! Halt, die werden alle dieses Jahr 80 – also doch zu alt für mich 😉 🙂

          Gefällt 1 Person

          • Klar ist der zu alt für Sie. Der Schnarchzapfen hat die Äuglein geschlossen. Ist fraglich, ob er sie jemals wieder öffnet… 😉

            Gefällt mir

          • Herr Ösi, Sie leiden an einem „Bernie-Sanders-Mangelliebe-Syndrom“ – vielleicht ist er ganz nett, auch in seinem Alter oder gerade wegen seines Alters.

            Gefällt 1 Person

          • Ich dachte mir, der ist sooo weit weg, auf den kann ich ungehindert eindreschen, ohne dass er es merkt.
            Mein Fitness-Studio hat immer noch geschlossen, ich habe zu wenig Bewegung, meine Aggressivität ist aufgestaut und muss raus. Da kam mir der Bernie gerade recht… 😉

            Gefällt mir

          • Herr Özil, zwei kluge, ein Gedanke. Ich habe auch schon überlegt, ob ich mir so einen Sandsack zum hinhängen anschaffe. Aber bis jetzt konnte ich mich noch nicht durchringen, weil ich niemand gefunden habe, der in der Decke einen stabilen Haken anbringt. Und vielleicht geht es auch ohne. Lieben Gruß

            Gefällt 1 Person

        • Muss ohne gehen. Die Läden, die Sandsäcke und Befestigungshaken verkaufen, haben ohnehin geschlossen.

          Ich hab mich, zum Abreagieren meiner überschüssigen Kräfte, bei der Fußballnationalmannschaft beworben.
          Der Jogi hat ziemlich blöd geguckt und nur gemeint, ich wäre in letzter Zeit stark gealtert… 😉

          Gefällt 1 Person

  9. Beruhigend, dass du überhaupt wieder da bist. Ich dachte schon, du wärst in der Klinik, die abgeriegelt wurde

    Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.