Claras Allerleiweltsgedanken

Nach zwei Stunden eine Topfigur mit Taille und so …

18 Kommentare

… das klappt mit einer Idee von Clara Himmelhoch

Klappt euch so klein zusammen, dass ihr in den Geschirrspüler passt und schaut, was passiert.

So wie die rechte Person – ohne Taille, ohne Konturen – habt ihr den Geschirrspüler betreten und es euch hoffentlich gemütlich gemacht. Zum Glück dreht sich ja in diesem Gerät keine Trommel, so dass euch beim Schleudern nicht schlecht werden kann. – Wenn ihr die Besteckschublade und den obere n Geschirrkorb entfernt, habt ihr mehr Platz.

Und jetzt seht ihr schon das Ergebnis. Ein sehr muskulöser Oberkörper ist geblieben, aber darunter befindet sich eine schöne schlanke Taille.

Also bis bald mal wieder – die nächsten Fotos kommen vom Fensterbau, denn der passiert heute.

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

18 Kommentare zu “Nach zwei Stunden eine Topfigur mit Taille und so …

  1. Moin Clara. Du hast tolle Ideen. Applaus, Applaus! Also an der Taille ein bisschen weniger, das wäre auch gut für mich. Aber mit meinen 1,83 und maroden Gelenke passe ich in keinen Geschirrspüler, Nee, dann über ich mich lieber weiter im Schoko-Verzicht und peu à peu wird’s auch weniger.
    So, jetzt warte ich auf deine Fenster-Geschichte. 😉
    Grüße nach Berlin!

    Gefällt mir

  2. Da hätte man ja auch alleine draufkommen können *** hahahahahahahaha – probiere ich gleich aus.

    Gefällt mir

    • Das ist eben mit so vielen Sachen und Patenten so – und ich kleines Dusseltier erzähle das schon hier im Blog, da kann ich es ja gar nicht mehr patentieren lassen.
      Aber nicht, dass du morgen über eine Bandscheibenverknotung klagst.

      Gefällt mir

  3. Ufff!
    Den ganzen Nachmittag geübt, mich klein zu machen.
    Schnaub!!!
    Die Beine angewinkelt, den Kopf auf die Knie, die Hände hängend.
    Krächz!!!
    Hab mich wie eine Katze zusammengerollt.
    Aua!!! Aua!!!
    Da fällt mir ein… ich hab gar keinen Geschirrspüler…

    Gefällt mir

  4. Liebe CC,
    Entweder seid Ihr jetzt bereits fertig oder die Aktion zieht sich in den Abend. Wie ich sehe, betätigst Du Dich in der Zwischenzeit als Produktgestalterin, ich erkenne eindeutig einen feminine Konturenführung an der Plastikflasche. Das Ding ist jetzt total prêt-à-porter und fit für Germany’s next Topflasche…
    Liebe Grüße
    Amélie

    Gefällt mir

    • Jein, liebe Amélie, die beiden fleißigen Handwerker sind zwar weg, aber nicht ganz fertig. Der eine von ihnen kommt morgen gegen 11 Uhr noch einmal wieder. Gleich früh wie heute kann ich nicht, ich habe um 8.00 Uhr eine Schilddrüsenszintigrafie.
      Bei deiner Top-Flasche habe ich zuerst Topf-Lasche gelesen und hatte gleich den kleinen runden Laschet vor Augen. Wer lesen kann ist echt im Vorteil.
      Lieben Gruß von mir
      Du hast ja schon ein Foto von dem großen Fenster

      Gefällt 1 Person

  5. Eine sehr kreative Idee, gefällt mir 🙂

    Gefällt mir

  6. Deine launige Geschichte erinnert mich an meine damalige Figur, so ab vierzehn, schmale Taille und sehr großer Busen. Also was für gierige Männeraugen. Konnte damals überhaupt nicht damit umgehen. Aber jetzt steck ich das ganz schnell wieder weg.
    Wünsche dir ein schnelles Vergehen des Baulärms!!

    Gefällt mir

  7. Ach ja, der Herr E. hatte eine Schale genau dahinein getan. Kunst hat er produziert, sag ich dir, Kunst. 😄
    Ich liebe solche Flaschen. Die rutschen nicht aus der Hand.
    Liebe Grüße und gute Nerven bei der Überwachung der Fensterbauarbeiten.

    Gefällt mir

    • Danke für den Wunsch nach guten Nerven, liebe Gudrun. Mütterliches Erbe: Ich gerate viel zu schnell „in Panik“
      Als sie 20 Minuten nach dem Termin noch nicht da waren, hatte ich schon befürchtet, ICH hätte den falschen Tag aufgeschrieben. Aber sie waren schon da – nur unten mit dem Ausladen der Fenster beschäftigt. Diese Dinger müssen ja sausauschwer sein.
      Ich habe riesiges Glück mit dem Wetter, denn im Wohnzimmer habe ich jetzt an drei Stellen „Tag der offenen Tür“
      Sie sind zu zweit – der Chef arbeitet mit – und ich denke, sie werden bis zum Feierabend fertig.
      Plastik und Geschirrspüler können sich manchmal nicht leiden.
      Lieben Gruß zu dir

      Gefällt mir

  8. Wenns die Taille allein wäre, keine schlechte Idee. Aber ich sehe da auch sonst ein paar Dellen 🙂

    Gefällt mir

  9. Liebe Clara,
    die Idee mit dem Geschirrspüler ist genial!
    An meiner Taille kann nämlich noch „gearbeitet“ werden. 😉

    Gruß Heinrich

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Heinrich, ich denke, viele geniale Erfindungen sind durch reinen Zufall entstanden. Aber jetzt überlege ich, ob wir uns nicht geschäftsmäßig zusammen tun könnten. Ich übernehme den Geschirrspülerpart, und Sie besiegeln das dann alles mit dem 3D-Drucker. Falls der Erfolg nämlich nicht lange anhält, haben die Leute wenigstens ein Andenken an ihre kurzzeitige Wespentaille.
      Beste Grüße von der geschäfts(un)tüchtigen Clara, die gerade unter Baulärm leidet.
      Fenstergeschüttelte Grüße von Clara

      Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.