Claras Allerleiweltsgedanken

Es kann nur besser werden!!!

18 Kommentare

Erster Beitrag vom neuen Computer

Der Samstag war von A – Z ein Pechtag – nichts klappte nach dem Motto: Schief – schiefer – am schiefsten. Doch heute am Sonntag haben sich zumindest zwei Probleme gelöst – das dritte lässt sich nicht mehr lösen und das vierte wartet noch auf mich.

Kurze Chronologie. Am Freitag habe ich im Schweiße meines Angesichts die neue Technik vom Computerladen in zwei Ladungen mit dem Bus zu mir geschleppt.

Ich war am späten Nachmittag so breit, dass ich es gerade noch schaffte, die Sachen aus den Kartons zu befreien und den Supermüllberg auf die Papiertonne und die gelbe Tonne zu verteilen.

Hier bin ich schon einen Schritt weiter, die Sachen sind ausgepackt und der Bildschirm wartet darauf, zusammengebaut zu werden.

Gefällt mir und macht sich richtig gut. Der Computer selbst sieht auch richtig schnuckelig aus und hat vor allem vier schnell zu erreichende USB-Anschlüsse.

Für das nächste Foto sagte man früher immer das Sprichwort: oben hui und unten pfui

Als ich den Müll entsorgt hatte, sah es in meinem kleinen Arbeitszimmer schon wieder etwas wohnlicher aus.

Na gut, den Bildschirm konnte ich auch noch zusammenbauen und auf meine Höhe einstellen.

Doch am Samstag lief nichts – nichts mehr und nichts weniger. Die heutige Situation sieht so aus:

Smartphone

Zum ersten Mal in meinem Handyleben ist mir das Ding aus der hinteren Hosentasche in die Toilette gefallen und mit dem unteren Drittel eingetaucht – leider nicht zu Haus, sondern während des Doppelkopfturniers. Ich habe natürlich gleich mit Papiertaschentüchern versucht, alles zu trocknen, doch ständig kam die sinngemäße Meldung: „Ladebuchse ist feucht, trocknen Sie das Gerät!“ – Leider hatte keine der Mitspielerinnen einen Föhn in der Tasche – warum eigentlich nicht??? 🙂 😉 – und ich stellte das Handy einfach aus. Zu Haus positionierte ich es so, dass ihm der lauwarme Luftstrom seine Flausen aus dem Inneren ausblasen konnte – und es ist wohl wieder in Ordnung.

Doppelkopfturnier

Ist es ein Wunder, dass ich nach dem Klofall nur mit halber Konzentration gespielt habe? Ich habe bei zwei Spielen mit supersuperguten Karten nach Re nichts mehr angesagt – es hätte mindestens die Ansage „keine 90“ erfolgen müssen, sogar „keine 60“ wären drin gewesen. Ich habe mich nicht über meinen vierten Platz geärgert (es hätte auf jeden Fall der dritte werden können) – aber meine Mitspielerin war traurig bis ärgerlich oder knapp unter der Wütend-werd-Grenze. – Ich war glücklich und zufrieden, als das Turnier endlich zu Ende war und ich nach Hause zu meinem Föhn konnte.

Computer

Als alles seinen Platz gefunden hatte, stellte ich fest, dass mir das neue kabellose Logitech-Set MK 330 nicht zusagte. Es war weniger die Tastatur, die nicht auf Gegenliebe stieß, sondern vor allem die Maus – die war so klein und mickrig – ich hatte das Gefühl, nichts bis fast nichts in der Hand zu haben. Im Keller lagerte noch ein Vorgängermodell von der Tastatur, die mich seit ca. 6 Jahren (oder eher länger) begleitet. – Gut, da sind viele Tasten schon „blank“ getippt, aber zum Glück beherrsche ich ja das blinde 10-Finger-Schreib-System.

Das eigentliche Problem kam erst, als ich partout keine Internetverbindung bekam. Es stand was von „Ethernet“ da – und kein vertrauter Mozilla Firefox-Bildschirm wollte sich zeigen. Kurz vor Mitternacht schaltete ich die Fritzbox aus und fuhr sie paar Minuten später wieder hoch – doch dann ging ich ins Bett. Dass es zum Erfolg geführt hat, seht ihr hier an diesem Beitrag.

Bei allen Computerproblemen, die waren oder noch kommen sollten, wusste ich 100%ig, dass es nicht an meinem „Computermenschen“ liegt – der versteht sein Handwerk und hat ganz tolle Arbeit geleistet. Mindestens 90 % des Erfolgs gehen auf sein Konto. Ich denke schon, dass er diesen Artikel mitlesen wird – und deswegen noch einmal: Herzlichen Dank, lieber Th. F.

Tablet Samsung S7

Was mich geritten hat, (unbedingt) ein Tablet haben zu wollen, werde ich jetzt nicht hier bis ins kleinste erörtern, weil ich es selbst nicht richtig weiß – ich habe es gekauft und 30 Tage lang kann ich es zurückgeben, wenn ich weiterhin zu blöd bin, es mir Untertan zu machen. – Irgend einen winzigen Schritt muss ich immer falsch gemacht haben, als ich die Daten vom Smartphone auf das Tablet mit „Smart Switch“ (?) übertragen wollte. Ich dachte, der Vorgang läuft und läuft und läuft, doch irgendwann bekam ich die Meldung, dass die Verbindung abgebrochen wurde – und NICHTS war passiert.

Als ich es dann auf einem anderen Weg probieren wollte, stellte sich mein Samsungaccount quer. Irgendwann zu später nächtlicher Zeit sah ich ein:

DAS IST HEUTE NICHT MEIN TAG – LASSE ES, CLARA, UND GEH LIEBER INS BETT!

Und mehr gibt es vorläufig nicht zu berichten!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

18 Kommentare zu “Es kann nur besser werden!!!

  1. Da haste ja neben einem neuen Rechner gleich komplett neues Zubehör gekauft 😀
    Wird schon noch! Dann haste wieder etliche Jahre Ruhe.

    Gefällt mir

    • Der eigentliche Auslöser war ja ein kaputter Bildschirm, und nicht ein defekter Rechner. Aber der Rechner stand ja schon lange an zur Erneuerung. Und dann gab es ja nur noch die Tastatur dazu, die gehört mehr oder weniger zu einem Rechner dazu. Dass ich sie nicht will, ist meine Sache. Und der Drucker ist alt. Den habe ich schon ca 6 Jahre und er hat ihn nur auf Windows 10 getrimmt. Das fand ich super super gut
      Und das Tablet ist ja davon vollkommen unabhängig. Ich habe es geschafft, alles ist drauf und auch alle Fotos von der alten Speicherkarte. Die Fotos sehen auf dem Tablet so viel schöner aus. Jetzt habe ich mir nur noch eine Hülle bestellt, denn sonst kann man das Ding kaum anfassen, weil es so glatt ist.
      Das reicht jetzt bitte schön nicht nur einige Jahre, sondern bis zum Rest meiner Computer Tätigkeit oder bis zum Rest meines Lebens. Mal sehen, was schneller eintritt.

      Gefällt 1 Person

  2. Genau aus diesen von dir geschilderten Gründen hasse ich es, wenn ich mein System erneuern muss. Du bist genauso verrückt wie ich und bastelst so lange, bis nix mehr geht. Die Fehler sind bei dieser Art vorprogrammiert. Am gescheitesten ist es wirklich, wenn man die ganze Sch…. liegen lässt und frisch und ausgeruht am nächsten Morgen weitermacht (ich schreibe hier aus meiner letzten Erfahrung mit dem Router *zuHülfwardaseineAktion*)

    Aber du hast es ja soweit schon geschafft, du verrücktes Huhn 😉

    Hast übrigens schick eingekauft. Gefällt mir, auch wenn ich keinen solchen Riesen-PC mehr möchte. Mir reicht mein Laptop!

    Weiter gutes Gelingen und liebe Grüße
    Maksi

    Gefällt mir

    • Maksi, manchmal hätte ich nur noch einen Eimer gebraucht, um mich darüber zu bücken. Wie du es sagst, der Teufel sitzt im Detail – ich bin mit einer Sache fast am Ende – und dann geht irgend etwas schief. Ich will noch mal von vorn anfangen, um ein Microsoftkonto anzulegen – da ist die zuerst gewählte Mailadresse blockiert, obwohl das Konto noch nicht angelegt ist. Und so weiter und so fort – und die Technik ist sehr erfinderisch, um sich Tücken einfallen zu lassen.
      Jetzt ist die Startseite von Mozilla nicht mehr Google – wie bis gestern noch – sondern Bing oder so. Ich will mich bei G. anmelden, da stimmen (angeblich) die Passwörter nicht – reiher reiher reiher
      Dafür ist das Tablet zu 75 % fertig – einige Fotodateien fehlen noch, die muss ich noch übertragen. Aber ohne Hülle kann man ja das glitschige Ding kaum benutzen, die habe ich gerade bestellt. Und eine Lautsprecherleiste mit Volumenregler. Alle normalen Leute wären mit der Tonwiedergabe über den Bildschirm sicher weitestgehend zufrieden. Er läuft mit 100 % – und reicht MIR eben nur bedingt. Ich will ja keine Konzerte hören, aber Videos möchte ich schon ganz gern verstehen.
      Beim großen A wollte ich die Hülle und die Lautsprecher ausnahmsweise mal über Rechnung bezahlen – ich bin fast 10 Jahre dort Kundin – und die lehnen eine Zahlung über Rechnung ab, nur Lastschrift. Ich hätte die am Telefon würgen können.
      Aus Geiz beschäftigt der kaum deutsche Angestellte – und bei allen anderen spielen meine Ohren verrückt.
      Da mir mein Arbeitsplatz so wie er ist, vollkommen ausreicht, ist doch unten der Platz für einen Tower vorhanden. Ein Laptop ist für mich das einzige, was ich nie wollte, da ich immer zu Haus arbeite und eine große Tastatur und einen großen Bildschirm haben möchte, auch eine große Maus.
      Danke für die guten Wünsche und liebe Grüße von mir

      Gefällt mir

  3. Na, das war ja wirklich ein Griff ins Klo mit Deinem Handy 🙂 Nur gut, dass es nicht ganz in der Kanalisation entschwunden ist. Dein Computer ist ja ein richtiges Monstrum. Ich bin das gar nicht mehr gewöhnt, weil iMacs diese riesigen Tower gar nicht haben. Aber Hut ab, dass Du alles nach oben gewuchtet hast. Schritt für Schritt wird sich alles erledigen. Und die passende Dekoration auf dem Arbeitstisch hast Du ja auch schon 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Mit diesen „Computerproblemen“ kann man einen ganzen Tag verbringen. Ich kenne das. Aber glaube mir, irgendwann funktioniert alles einwandfrei.

    Gefällt mir

    • In meinem Alter muss ich mir meine Probleme gut einteilen, deswegen ist ein Tag zu wenig. Und es waren ja zu viele Stellen. Nur der Computer alleine wäre schneller gegangen. Aber das Tablet hat mich so einige Nerven gekostet. Aber jetzt ist es so einigermaßen okay. Zum Glück war gestern so schlechtes Wetter, dass mein Zuhause der schönste Platz war.

      Gefällt mir

  5. So eine Maus sollte ab und an ersetzt werden.
    Aber wer bringt das schon übers Herz…?

    Gefällt 1 Person

  6. Dann schlaf mal gut 🙂

    Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s