Claras Allerleiweltsgedanken

Keine Männer in Sicht …

15 Kommentare

… auch keine Handwerker oder Computerhilfsmenschen

Nachdem sich der geplante Fenstereinbautag 4 x erfolglos wiederholt hatte, schrieb ich dem Fenster-Einbau-Meister eine SMS und wollte über den weiteren geplanten Ablauf informiert werden. – Doch offensichtlich wollte das nur ich – er war nicht bereit, auch nur ein einziges Wort zum weiteren Fortgang zu schreiben oder zu sprechen – SEHR FRUSTRIEREND!

Das Lieblingswort des Computermenschens ist „morgen“ oder „Morgen“ oder „Habe ich heute nicht mehr geschafft!“ – Und das kam immer dann, wenn ich ab 16:00 Uhr bis zu seinem Feierabend 18.30 Uhr erwartungsvoll gehofft habe, dass was passiert und dass mein Mozilla Firefox wieder so ist, wie ich ihn vor der Neuinstallation bzw. kurz danach auch noch verlassen habe. Dass ich ihn mir durch eines der übereifrigen Zusatzprogramme von Avast offenbar zerschossen habe, war ja nicht zu ahnen. Aber jetzt, nach einer Woche nach dem Defekt, ist er immer noch nicht wieder in meine (Computer-)Arme zurück gekehrt, der Browser, nicht der Computermensch.

Die ganze Sache hat den Vorteil, dass ich mich endlich mit dem „neuen Editor“ befasse, weil mir der Zugang zum klassischen Editor durch die Hirnwindungen meines Gedächtnisses geschlüpft ist.

Freudig erregt habe ich festgestellt, dass ich die „abgespeckten“ Fotos, die ich hier für eine Veröffentlichung vorgesehen habe, vom Handy DIREKT in die Mediathek einfüttern kann. Da kann ich ja meinen Sonyboy = Fotoapparat meistbietend auf dem Heiratsmarkt an begierige Frauen versteigern.

Da ich euch ja nicht wochenlang damit abspeisen kann, dass ich mir eure Blogs nicht ansehen kann, habe ich von Maksi einen guten Tipp mit einiger Hilfestellung bekommen, so dass ich mich mal drangemacht habe, die allerallerallerwichtigsten Blogs im Feedreader von Thunderbird abzuspeichern. Damit hatte ich ausreichend Probleme, weil ich nicht überall das RSS-Symbol finden konnte. Oft war sie in der Begleitleiste in Worten abgespeichert – aber bei WordPressfremden Blogs wie zum Beispiel Blogspot oder so versagte der Speicheralgorhythmus.

Um zu wissen, wer bei mir in der letzten Zeit kommentiert hat, habe ich 100 Kommentare zurückgespult – aber eigentlich ja nur 50, denn die Hälfte sind ja meine Antwortkommentare. Und all diese Leute habe ich aufgerufen und abonniert.

Und dann habe ich mich noch ausgiebiger mit der Tastatur beschäftigt. Die gerade mal neu aufgeschriebenen Buchstaben waren nach zwei Tagen schon wieder verschmiert und verschmaddert. – Ich holte mir ein Fläschchen durchsichtigen Nagellack, säuberte die Tasten erneut und beschrieb sie auch neu. Und dann bekamen sie alle eine Lackschutzschicht. – Bis jetzt hält es. – Zur Feier des Tages habe ich die Auflage für die Hände auch gleich Nagellack-geschützt.

Wegen überschüssiger Arbeitskraft habe ich meine Metallbrüstung auf dem Balkon mit Autopolitur bearbeitet – sie sollte etwas mehr glänzen. Das macht sie nicht unbedingt, aber die Wassertropfen verhalten sich jetzt anders.

Dann habe ich noch ein wenig dem Dekowahn gefröhnt, bevor ich müde ins Bett gefallen bin.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

15 Kommentare zu “Keine Männer in Sicht …

  1. Liebe Clara,
    Nach einer Woche Auszeit am „blanken Hans“, stehe ich immer noch unter dem Merresbann und irre ziellos im haltlosen Suchen nach ozeanischer Weite und Deichimpressionen in meiner exakt 34 qm grossen Wohnwabe herum.
    Du hast Deine schon wieder verschönert und lieb gewonnene Tastaturen, Klassikeditoren und Lieblingsblogs- und browser würde ich mir auch versuchen, irgendwie zu erhalten – ich verstehe das mit der genagellackten Tastatur ausgezeichnet. Die Herren lassen auf sich warten. Das müssen sie sich von meiner großen Liebe, dem Nordsee-Hans wohl abgeguckt haben. Doch wenn der Hans nach stundenlangen Wartereien der Dame doch endlich kam, kam er als Schnellflut und mit großer Macht angerauscht. So soll das mit Deinen Helferherren bitte auch sein.
    Ganz liebe Grüße (noch mit Möwenfedern im Dutt)
    Amélie 🍃

    Gefällt mir

    • Hallo Amélie, da puste ich doch gleich mal in die Möwenfeder hinein.
      Da ich viel weniger Bewegungsdrang als du verspüre, trotzdem aber mehr als das Doppelte an Wohn- und Bewegungsfläche hier zur Verfügung habe, kann ich mich zum Glück schon in der Wohnung ein wenig austoben, wenn es mich nicht nach draußen zieht – und das macht es äußerst selten, viel zu wenig und viel zu selten.
      Wenn du bei der blanken Anna gewesen wärst, dann hättest du dich auf Helgoland herumgetrieben. Aber der blanke Hans kann ja laut Wikipedia überall wüten – ich hoffe, er hat euch nicht mit zu viel Gischt befeuchtet.
      Ich fand meine Idee mit dem Nagellack erstklassig – denn eine große Büchse Lack aus der Farbabteilung Baumarkt brauche ich nicht.
      Vielleicht erreiche ich jetzt was im Büro der Fenstereinbaufirma.
      Besten Grüße von mir an dich

      Gefällt 1 Person

    • Ich habe gerade angerufen – die Fenster sind NACH dem 4. Oktober in der Firma vorhanden – und dann kommen sie auch bald zu mir. Also muss ich jetzt GEDULD ganz, ganz groß schreiben.

      Gefällt 1 Person

  2. Moin, liebe Clara,

    du hast wirklich Pech mit „deinen“ Männern! Aber wenigstens kannst du die Regentropfen zwingen, ein anderes Verhalten an den Tag zu legen. Wenn du schon deiner Tastatur die Nägel lackierst, dann könntest du das mit meinen Fingernägeln bitte auch machen. Ich bin dazu zu tüddelig.

    Das hier habe ich übrigens für dich noch gefunden. Ist vielleicht ganz nützlich, wenn ein Feed mal wieder nicht in den Reader will. Dann statt „feed“ einfach diese Bezeichnungen ausprobieren:

    Die verbreitetsten Formate für Web-Feeds sind RSS, Atom und XML. Daneben gibt es noch CDF von Microsoft, sowie JSON Feed seit 2017. Das Format OPML dient hingegen zur Sammlung mehrerer Web-Feeds, um diese leicht zwischen verschiedenen Feedreadern auszutauschen.

    Alles Liebe zu dir

    Gefällt mir

    • Moin, liebe Maksi, mein Computer macht mal wieder, was ich ihm gar nicht „befohlen“ habe. Wie beim Handy macht er mir immer beim Schreiben Wortvorschläge – das ist für mich eher störend, weil ich sie schneller geschrieben habe als mit der Maus angeklickt.
      Ich schicke dir gleich mal eine Nachricht, weil ich einen Blog weder so noch so noch anders abonnieren konnte – er wollte immer eine aktuelle Version. Wenn ich aber die URL oben in der Adresszeile eingebe, kann ich den Blog aufrufen – ich kann ihn nur nicht abonnieren. Aber ich probiere es erst einmal mit den anderen Wörtern – aber in der Seitenleiste stand was vom RSS-Feed.
      Computern ist eben manchmal doch nichts für Laien.
      Lieben Gruß

      Gefällt mir

  3. Deine Tastatur wäre mir umheimlich. Die „Schwingung“ gäbe mir immer das Gefühl, betrunken zu sein :-). Kennst du eigentlich das Wort „Nichtstun“? Puh, ich werde schon müde, wenn ich lese, was du alles machst. Im Vergleich zu dir bin ich ein faules Huhn.

    Gefällt mir

    • Hallo Ute, du „faules Huhn“ hahaha, wenn schon zwei alte Tastaturen dieser Art im Keller gelagert sind oder waren, heißt das, dass ich seit mindestens 6 Jahren auf diese Weise schreibe. Die Hände sind zwar vorn an den Fingerspitzen zusammen, aber an den Handgelenken ein ganzes Stück auseinander. Diese Haltung finde ich viel entspannender und physiologischer als das parallele Nebeneinanderliegen der Unterarme – deswegen kann ich auf so einer herkömmlichen Tastatur nicht mehr richtig schreiben. – Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

      Gefällt mir

  4. Bitte gebe mir was ab von deiner überschüssigen Arbeitskraft. Ich mag nicht rackern, nur bisschen rumdenken. Und ich glaube, mit Handwerks- und Lieferleuten muss man in diesen Tagen geduldig sein, da ist eine Überschrift „Im Wartezustand“ angebracht. Du weißt dich in diesem Zustand bestens zu beschäftigen!

    Gefällt mir

    • Auf die Fenstereinbaufirma mag das zutreffen, was du schreibst. Ich möchte aber auch nicht, dass es schon eiskalt ist, wenn die mir für Stunden so große Löcher in die Wand öffnen – heute rufe ich in der Firma an.
      Nur lesen ist für mich nichts – ich sitze eh schon viel zu viel und gehe zu wenig raus, weil es zu kalt oder zu wnindig oder zu sonnig ist – ich weiß, ich habe einen Knall.

      Gefällt mir

  5. Hihi, Dir fällt auch immer was ein 🙂 Andere hätten die Tastatur in solch einem Falle wohl schon längst weggeschmissen. Aber MORGEN ist ja auch noch ein Tag.
    Bin gespannt, ob Deine Metallbrüstung plötzlich zu hupen beginnt, wenn sie schon so schön mit Autopolitur gereinigt wurde 🙂
    Komm gut in die neue Woche
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo – das Hupen würde ich ihr glattweg verbieten, hier ist schon genug Lärm. Und ich glaube, sie fühlt sich den Autos gegenüber immer noch im Nachteil – sie glänzt nämlich noch nicht.
      Heute ist ja das Morgen vom letzten Arbeitstag Freitag – heute habe ich mich aber nun endlich mal wieder zum Kartenspielen verabredet – heute kann ICH dann also mal nicht.
      Ich hatte neben der aktuellen noch zwei alte komplette Tastaturen mit Maus im Keller – weil ich sie eben durch die integrierte Handablage so gut finde. – Und wenn ich schon mal einen „Humpen“ Nagellack für teures Geld erstanden habe, habe ich die Tasten der beiden anderen auch gleich aufgefrischt. Die Handablage war bei einer in Ordnung, die andere wurde auch „genagellackt“. Jetzt kann mich kein Tataturschreck mehr anfallen.
      Und tschüss von heute für morgen und sicher auch für übermorgen
      Ich gebe Laut, wenn sich plötzlich Gravierendes hier ändert.

      Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s