Claras Allerleiweltsgedanken

Immer schön hinten anstellen

15 Kommentare

Wenn das so weitergeht, stellen sich nicht nur die einsichtigen, jetzt Impfwilligen an der Impfschlange hinten an, sondern auch die doppelt oder dreifach Geimpften an der Testschlange, weil sie zusätzlich zu 2G noch einen Test brauchen. Sollte sich das durchsetzen, trete ich in den Hungerstreik, bis ich mein zu Raucherzeiten gehabtes Gewicht von 58 kg wieder erreicht habe. – Seht ihr meinen Roller und meinen Trabant, den ich bis 1990 noch hatte.

Staus haben wir ja immer wieder auf den Straßen, aber mein Stau ist natürlich ein ganz spezieller Clara-Stau, was ihr natürlich geahnt habt.

Den Motorroller habe ich von Lucie geschenkt bekommen – und sie war es auch, die das Foto in lila zum jetzigen Gravatar umgefärbt hat.

Mein kleiner Trabant Kombi erinnert mich an den im Jahr 1990 geklauten auf dem Hof meiner Wohnung. An diesem Tag schüttete es kleine Schifferjungen, so dass ich einen Freund, der gerade bei mir zu Besuch war, zum Bahnhof fahren wollte – doch das Auto war weg. Der Platz, auf dem er gestanden hatte, war noch trocken – er musste also vor wenigen Sekunden vom Hof gefahren sein. – Ärgerlich war nur, dass er gerade mal ein Jahr jung war, mehr als 15.000 DDR-Mark gekostet hatte und nicht kaskoversichert  war, weil die Versicherung nicht wusste, was so ein extravagantes Pappmachémodell wert war.

Dann steht ein Cabrio in der Reihe, von dem ich wohl mal 5 Minuten meines Autofahrererinnenlebens geträumt habe – danach habe ich es in die nicht zu erfüllende Warteschlange geschoben.

Der kleine Fiat 500 hatte schon weitaus bessere Chancen auf meiner Wunschliste, aber er hat es auch nicht in die Realität geschafft.

Und der erste darf dort nur stehen, weil er weiß ist – keinerlei andere Daseinsberechtigung.

*************

Auch andere Mütter haben schöne Söhne – mit anderen Worten, es sind viele extravagante Weihnachtsbäume in Berlin unterwegs. Vor einem der teuersten Hotels in Berlin – da kostet ein Zimmer (oder eine Suite?) pro Nacht so viel, wie mein Studentenenkel für seine 46 m² große oder kleine Wohnung für den ganzen Monat bezahlen muss, nämlich rund 800,00 € – standen Bäume, die waren mit sehr großen Weihnachtskugeln aus (Edel-)Metall geschmückt.

Da verschaffe ich mir doch meine bunten Gedanken auf andere Art und Weise – in einem Schuhgeschäft  (mein Besuch vom Dorf wollte auf einem Stadtbummel ein wenig shoppen) fand ich diese Bank zum Warten und Ausruhen sehr schön.

Wenn ich mir das Foto so ansehe, überlege ich, warum es so grizzelig aussieht – das habt ihr meiner (Daten-)Sparsamkeit zu danken. Ich fotografiere mit einer sehr hohen Auflösung und die Fotos sind exzellent scharf. Doch für den Blog sollen sie nicht so viel Speicherplatz beanspruchen, also verkleinere ich sie gewaltig – und das nehmen sie übel.

Und jetzt bleibt mir nur noch zu wünschen: Marschiert gut und wohlbehalten in den zweiten Adventssonntag hinein – macht es wie dieser große Ampelmann, der im Garten einer Landesvertretung steht. Auf die Ampel-Gegenwart bezogen:
Als Olaf-Scholz-Vorbild hat er zu viele Haare
als Robert Habeck könnte er taugen
als der „schöne Christian“ ist er nicht schön und nicht gelb genug.

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

15 Kommentare zu “Immer schön hinten anstellen

  1. 800,00 Euro für eine Nacht?
    Da ist hoffentlich das Zimmermädchen inklusive, hoffe ich.
    Äh… Zum Aufräumen, versteht sich… 😉

    Gefällt mir

  2. 800 Euro nur? Da gibt es aber teurere Hotelsuiten 🙂
    Die Bank hat was… Ich verkleinere auch und WP dampft noch mal zusätzlich ein, mich ärgert das auch oft. Ist halt so.
    Ich mache ja schon dauernd Selbststests, aber die reichen dann nicht mehr und so sinnvoll ich das Testen auch finde, ich werde dann wohl eher auf das ein oder andere verzichten, als mich dauernd irgendwo anzustellen.
    Im Moment wäre ich allerdings schon erst mal froh, wenn ich an meine Boosterimpfung käme…
    Ein schönes Wochenende wünschen wir Dir!

    Gefällt 1 Person

    • Da ich mich auf dem Preissektor deutscher Hotels nicht auskenne, war das einfach nur so dahin geschrieben – selten genug musste ich mal in ein deutsches Hotel zur Übernachtung. Bei großen Feiern, bei denen die Gastgeber nicht alle ihre Gäste privat unterbringen konnten, haben sie die Kosten übernommen und hoffentlich einen fetten Rabatt bekommen.
      Mir ging es auch mehr um diese wirklich außergewöhnlichen Kugeln – so zusammengesetzt aus Metallstiften habe ich Kugeln noch nie gesehen. – Wenn ich das übernächste Woche erneut behaupte, dann wütet die „Vergesslichkeitskrankheit“ mehr als sie sollte.
      Ich kann (eigentlich) nur noch auf eine Sache verzichten: aufs Doppelkopfspielen – und da wir dort ALLE geimpft sind, viele schon zum dritten Mal, kommt diese Option vorläufig nicht in Frage. Ansonsten gehe ich wirklich und wahrhaftig nur zum Lebensmitteleinkauf und in die Apotheke – die bunte Bank-Aufnahme war eine absolute Ausnahme, weil ich die Freundin aus dem Norden nicht in der Wohnung einsperren wollte.
      Danke für die Grüße und diese gehen – leicht verändert – retour!

      Gefällt mir

  3. Moin LC! 😉
    Verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege: Nach der Schöpfungsgeschichte hat die Schlange Adam&Eva verführt, die Frucht vom Baum der Erkenntnis zu verkasematuckeln. Vielleicht, analog dazu, verführen die Schlangen vor den Testzentren ja auch den ein oder anderen Impfunwilligen aus der Spritze der Erkenntnis doch von dem Vakzin zu kosten? Das wäre doch toll. Und wenn überall gelten sollte, was seit heute in Niedersachsen gilt – so jedenfalls mein Kenntnisstand – dann sind alle Boostergeimpften vor der 2G-Plus-Regel ausgenommen. Also nix testen, sondern
    „Hereinspaziert, welchen Tisch hätte sie gerne? Die Auswahl ist zurzeit groß und darf ich ihnen die Speisekarte bringen? Oder möchten sie das Angebot des Tages, sehr empfehlenswert, Norwegisches Lachsfilet, gebraten in Kräuterbutter und einer Ofenkartoffel mit Sour Cream?“
    Oh ja, ich würde gerne mal wieder ins Restaurant gehen und irgendetwas Schönes essen.
    Und Robert Habeck als grünes Ampelmännchen finde ich allein vom Wortsinn her treffend. Nur der Hut stört. Ich habe „den schönen Robert“ 😉 noch nie mit Kopfbedeckung gesehen. Und wenn, dann müsste es – typisch norddeutsch – eine Pudelmütze sein.

    <3liche Grüße aus dem Norden in die Buntehauptstadt!

    Gefällt 1 Person

    • Mach du mal so weiter, LS, dann wirst du noch zum „PLS“ = PhotoshopLieblingsSven“, was aus meinem Mund (fast) die höchste Auszeichnung ist, die ich für die Herren der Schöpfung zu vergeben habe.
      Du hast dich wirklich an mehreren Stellen selbst übertroffen – so schöne lange Kommentare habe ich nur bekommen, wenn du ganz besonders in Schreiblaune warst und auch noch Zeit hattest. Wäre es jetzt schon Abend, würde ich ein Alsterwasser auf dein Wohl trinken.
      „Buntehauptstadt“ würde ich gern auf ganz Berlin ausweiten, weil es mir so unendlich viel besser gefällt als „Dreckhauptstadt“, wie ich es immer mehr empfinde, und das meine ich jetzt ausnahmsweise mal nicht politisch.
      Hätte der Robert sich wirklich wie ein Mann benommen und nicht wie das Ampel“männchen“, dann hätten die Grünen nicht so viele wichtige Ministerien an die Gelben abgegeben, die junge Frau mit der 6 und der 9 könnte ein anderes Ministerium vertreten, in dem sie immer in Deutschland und nahe ihrer Wohnstadt Potsdam bleiben kann und im Verkehr würde vielleicht endlich mal nach den Verwüstungen, die der Herr Andi hinterlassen hat, etwas Ordnung geschaffen. Aber es hat nach Willen und Wollen der Grünen offensichtlich nicht sollen sein.
      Der Hut würde doch unserem Fast-Kanzler bei seinem blanken Kopfschmuck viel besser tun – aber ich habe ihn noch nie mit Hut gesehen.
      Und wenn du schon so wunderbar photoshoppen kannst, würde doch dem schönen Christian ein Dreispitz wunderbar zu Kopfe stehen oder steigen, denn seine Anwandlungen ähneln nach meiner Meinung dem des damaligen Franzoseneroberers.
      Deine Bemerkung von dem „typisch norddeutsch“ ließ mich schnell den Lebenslauf von R.H. aufrufen – er ist ja wirklich in Lübeck geboren.
      Und nun zur Schöpfungsgeschichte eine kleine Richtigstellung. Die Schlange KONNTE nur Eva verführen, kein Mann hätte sich an einer Schlange angestellt oder ihr einen zweiten Blick gegönnt. Und Eva hat dann ihren Adam verführt, denn kein Adam und kaum ein Mann in seinen besten Mannesjahren kann den Verlockungen und Verführungen einer schönen Frau widerstehen – bei etwas Alkohol auch nicht den Verführungen einer weniger schönen Frau *haha*
      Das walte Hugo, dass ich von der Testerei ausgenommen bin, denn es soll bei diesem einen einzigen, den ich über mich ergehen lassen musste, bleiben.
      So, jetzt habe ich dich wahrhaft genug zugetextet oder mit Worten beworfen.

      Gefällt mir

  4. Na dann hoffe ich, dass Dir niemand Deine Autowarteschlange inklusive Roller klaut. Aber wahrscheinlich passt Dein Löwe gut darauf auf 🙂
    Die Kugeln an dem Weihnachtsbaum machen Deiner Sammlung direkt Konkurrenz. Die Bank in ihrer Farbvielfalt nicht minder.
    Ich wünsche Dir mit diesen bunten Eindrücken ebenfalls einen guten Start ins Adventswochenende … mit viel Marzipan 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Gut, dass ich deinen Kommentar lese, bevor ich mich zum Einkaufen auf den Weg mache, denn Marzipan steht nicht auf dem Einkaufszettel, nur allgemein „Süßkram“.
      Heute wird es wahrscheinlich bei Netto relativ leer sein – im Gegensatz zu den anderen Samstagen – weil sie morgen zwischen 13.00 und 18.00 Uhr einen Verkauf anbieten, wo alles 10 % weniger kostet. Die könnten noch 10 draufsetzen, und ich würde mich NICHT in das Gewühle stürzen, da kaufe ich lieber für 10% weniger ein. – Spaßeshalber gehe ich (vielleicht) morgen mal gucken, ob sie die Anzahl der Kaufwilligen eingrenzen, so dass sich VOR dem Geschäft lange Schlangen bilden.
      Diese Bank würde sich auf meinem Balkon sicher gut machen, wenn sie sturm- und regenfest wäre. Ist sie nicht – ist ja noch nicht erst mal fotobearbeitungsfest – also bleibt sie in ihrem Schuhgeschäft und bei mir bleiben meine Balkonstühle.
      Und sollte sich jemand mit unlauteren Absichten durch meine Hochsicherungstrakt-Tür ins Innere bewegen, so habe ich bis dahin ALLE meine Löwen, also förmlich ein ganzes Löwenheer, mobilisiert und sie machen aus dem Eindringling Hackepeter oder Hackeklaus oder Hackebernd, was du jetzt mit allen Namen fortführen könntest.
      Die Kugeln waren mir zu riesig, die hätten kaum auf der Fensterbank Platz – also habe ich sie hängen lassen.
      Der zweite Advent soll dich nicht beim Arbeiten stören, nur animieren – und er soll dich nicht umrennen

      Gefällt 1 Person

  5. Die bunte Bank ist der Hammer, die gefällt mir auch!

    Der „Schöne Christian“ hat vermutlich ein Poster von sich in Starschnittgröße an der Decke über seinem Bett hängen. Dann ist er der erste, den er beim Aufwachen und der letzte, den er beim Einschlafen sieht, das dürfte nach seinem Geschmack sein.

    Da habe ich es besser, ich sehe als erstes meine kuscheligen Anarchohündchen. 🙂

    Liebe Grüße aus Hamburg

    Gefällt 3 Personen

    • Liebes Grüntier-chen, sollte ich je in die Versuchung kommen, mir irgendwelche Poster an die Decke über mein Bett zu hängen, dann kann ich ja ein Foto von Lenny vergrößern, dann komme ich schnell auf den Boden der Tatsache zurück, denn bei meinen An-der-Decke-Befestigungskünsten wird er ganz schnell von dort abfallen und mich beim Schlafen stören.
      Den lieben Sven werde ich bitten, dem „schönen Christian“ einen Dreispitz aufzusetzen, damit er dem herrschsüchtigen Napoleon noch mehr gleicht. Dann gefällt er sich bestimmt noch mehr *hihihaha*
      Die bunte Bank in dem Geschäft hatte viele Gleichartige, es waren mindestens Vierlinge, und andere Dinge waren im ähnlichen Design. Leider habe ich mir nicht gemerkt, in welchem der vielen Schuhgeschäfte im „Schloss“ ich das gesehen habe.
      Berlin grüßt hocherfreut zurück, denn du bist ja wirklich ein Besuch der Extra(ausnahme)klasse!

      Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s