Claras Allerleiweltsgedanken


46 Kommentare

Alle Tage wieder (Teil1)

Der folgende Text geht nicht völlig konform mit den Nachrichten, die aus allen Kanälen, allen Sendern, allen offiziellen Medien ausgestrahlt werden, die alle das absolute Feindbild P. propagieren.
Und noch etwas ist mir aufgefallen, wo ich nicht weiß, ob ich mich irre oder ob das jetzt am Anfang so ist und im Laufe der Zeit nachlässt: Ich habe das Gefühl, ukrainische Flüchtlinge werden viel offener aufgenommen als Menschen aus Afrika oder Asien. Liegt es daran, dass sie Europäer sind? Liegt es daran, dass sie von einem kommunistischen Politiker angegriffen wurden? Oder liegt es daran, dass sie kein Asyl in Deutschland wollen, sondern nur vorübergehend nicht in ihrem eigenen Land leben können.
Clara und Politik – das ist echt eine Nummer zu hoch
Jetzt ist es 1:50 Uhr und ich muss oder will endlich ins Bett und traumlos schlafen.

Lebensnovellen

Jetzt ist es soweit.

Jeder Schüler hat es während seiner Schullaufbahn erlebt. Ein ganz normaler Mitschüler wird bildlich zum Außenseiter erklärt. Zum Klassenclown, zum Doofi, zum Dummkopf…
Und siehe da: irgendwann wird dieser, an sich unschuldige Mitschüler seiner zugesprochenen und zugedachten Rolle entsprechen. Spätestens wenn selbst die schüchterne Klassenkamerdin in der letzten Bank denkt: da muss doch was dran sein wenn alle sagen, dass der so ist ~~~~ …

Man mag den Menschen Putin einschätzen wie man mag. Die Alten in Russland werden es ihm danken, dass er die Macht der Oligarchen gebrochen hat und ihnen damit ihre kargen Renten gesichert hat. Da muss niemand mehr verhungern.
Den westlichen Nachbarn hat er über zwanzig Jahre hin oftmals Kooperationen angeboten. Von wirtschaftlichen Zusammenarbeiten bis hin zum Wissensaustausch. Klopfte er an unsere Türen, legte man stets noch einen Riegel extra vor. Mir war immer merkwürdig, warum man als Grund angab, er sei…

Ursprünglichen Post anzeigen 452 weitere Wörter