Claras Allerleiweltsgedanken

Technische Hilfe ist hochnotdringlich …

34 Kommentare

… und sehr erwünscht und willkommen

Vielleicht hat der (nicht nur) computerkluge B-M-W eine Idee, woran das liegen könnte.

Eigentlich wollte ich mir die bei dem Computermenschen holen, der mir den neuen Computer mit aller Technik verkauft hat und auch alles wunderbar mit Win 10 eingerichtet hat. – Doch als ich mich zu ihm auf den Weg machte, um anhand gemachter Fotos vielleicht das Problem zu lösen, stellte ich fest, dass sein Geschäft nicht mehr existiert. Der Eigentümer dieser Räumlichkeiten hatte ihm gekündigt, da er dort sein eigenes Büro einrichten wollte. Das war schon Anfang 2022 über die Bühne gegangen. – Seine Telefonnummern sind noch geschaltet und ich rief ihn an. – Sollte ich tatsächlich ein ernsthaftes Hard- oder Softwareproblem haben, was auf ihn zurückzuführen ist, dann kümmert er sich.

**************

Bis vor wenigen Tagen klappte alles mit der Bildbearbeitung – ich konnte im Fotoprogramm „Photoscape“ meinen Ordner „Claras Fotos“ aufrufen und die entsprechenden Fotos bearbeiten. –

Unter dem Ordner „Dieser PC“ kommt der Unterordner „Bilder“ und dann sind vier Unterordner aufgeführt – als erster „Claras Fotos“ – Warum auch immer, ist die Farbe des Ordners blasser als die von den nächsten 4 Ordnern. – Das hat mich bisher nie gestört und ich kann auch im Explorer meine Fotos öffnen, bearbeiten – also löschen. Ich habe NICHTS an diesem Ordner verändert, keine Freigabe verhindert, nichts nichts nichts.

Und genau so konnte ich bis vor wenigen Tagen bei Photoscape diesen Unterordner „Claras Fotos“ mit allen zugehörigen Unterordnern aufrufen und einzelne Fotos daraus bearbeiten.

Doch jetzt ist es so:
Rief ich das Fotoprogramm auf, sah es so aus: Unter „Dieser PC“ und unter „Bilder“ war der blässliche Ordner „Claras Fotos“ verschwunden und nur noch die leeren Ordner von „ControlCenter3“ bis „PhotoDirector“ standen zur Verfügung.

Daraufhin habe ich „PhotoScape“ deinstalliert und die neuere Fassung neu herunter geladen – leider mit dem gleichen Effekt – meine Fotos blieben an der bisher üblichen Stelle nicht mehr auffindbar und damit auch nicht zu bearbeiten.

Ich wählte einen etwas eigenartigen Umweg. Den einzelnen Ordner „Bearbeitungsordner 1“ kopierte ich unter den Oberordner „Desktop“ und plötzlich konnte ich diesen bei Photoscape aufrufen und die darin enthaltenen Fotos wie gewohnt bearbeiten. Warum „Bearbeitungsordner 1“ gleich zweimal aufgeführt ist, weiß ich ebenfalls nicht. Nur einer davon enthält Fotos – der andere ist leer, lässt sich aber auch nicht löschen.

Der Computer will mich vera…..lbern.

Was muss ich machen, um meinen Fotoordner „Claras Fotos“ wieder wie eh und je an der bisher üblichen Stelle unter „Dieser PC“ auch bei PhotoScape  bearbeiten zu können, ohne einen Umweg über einen anderen Abspeicherungsplatz zu gehen?

Mir geht es mit Computerwissen manchmal so wie dieser Person mit Kenntnissen über griechische Mythologie – frau kann ja nicht alles wissen!!!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

34 Kommentare zu “Technische Hilfe ist hochnotdringlich …

  1. Jetzt, wo ich deinen Beitrag endlich überfliege, hast du das Problem sicher schon gelöst…

    Gefällt mir

  2. Liebe Clara,
    Könnte ich solche Probleme bloß wegzaubern. Bin leider keine Technikfee…🙈
    Ein paar liebe Grüße lasse ich mal da. Die gehen ja irgendwie immer 🤗
    Amélie 🌱

    Gefällt mir

    • Du sagst es, liebe Amélie, Grüße in liebevoller Art gehen immer. – Ich habe schon geahnt oder besser, sogar gewusst, dass du keine Technikfee bist – musst du ja auch nicht. Es hat sich ja ein Technikfreak gefunden, der alles gerichtet hat. Ich war ja schon selbst auf dem richtigen Weg, bin ihn nur nicht zu Ende gegangen.
      Liebe Grüße zu dir

      Gefällt 1 Person

      • Mich beeindruckt Dein Technikwissen sehr – weißt Du ja. Ich bin, was Technikpfriemel betrifft, eher eine Totaltieffliegerin und brauche Technik mit dem nötigen Einfühlungsvermögen in meine verquaste Denkapparatur.
        Aber um Dich herum schwirren geht noch. Jetzt schwirre ich ab zu Eltern und rücke dem alles erdrückenden Gesekohl zu Leibe. Der ist sowas wie ein Trojaner oder Malware im Garten. Überall poppen Gesekohlfenster auf und stören die Sommerblumenprogramme. Und ich bin der Fee-Cleaner.
        Ha!
        Tschü…🌱👍

        Gefällt mir

        • Was haben deine Eltern für ein Glück, dass sie dich haben, denn sonst wäre ihr Garten vor lauter Unkraut, unter anderem Giersch und Gesekohl genannt, nicht mehr zu sehen.
          Ich glaube, Gartenarbeit wäre wirklich nicht meine erste und größte Freude.
          Und tschüss!

          Gefällt 1 Person

          • Über die Hälfte immerhin schaffte ich. Und das ohne Machete, nur Papas olles Pfadfindermesser. Löwenzahn mit Pfahlwurzeln, die in Japan wieder rauskommen. Gesekohlnester, groß wie Kleinstädte! Drei Stunden lang polkte ich wogende Gräsermeere aus dem nach Luft japsenden Phlox und vernichtete Schachtelhalmwälder, in denen Dinosaurier hätten spazieren gehen können! 80 Liter Unkraut, in dreieinhalb Zwanziglitersäcke gestopft. Armevoll Vogelmiere. Und jetzt siehst du den Unterschied. Wieder Erde zwischen Stauden und Platz für die Ringelblumen und Kosmeen. Der Garten ist so ein Herzding, weil ich Blumen liebe. Mein Vater wird von meinem Sohn unterstützt, bei Hecken- und Baumschnitt. Der Garten ist also genau genommen ein Familienherzdings.
            Liebe Samstagsgrüße
            Amélie

            Gefällt mir

            • Ohne den Garten zum „Familienherzdingsprojekt“ zu machen, könnten deine Eltern es allein nie und nimmer mehr schaffen. – Schön, dass dein Sohn seine Manneskraft bei Hecken- und Baumschnitt zur Verfügung stellt.
              Sehe ich hier die Hausmeister mit ihren kräftigen Elektrosägen an den zahlreichen Hecken wirken, denke ich, dass das ganz schön anstrengend ist.
              Aber auf diese Weise musst du keine Fitnesscentergebühren bezahlen.
              Bei mehr als 30° hinter der Markise auf dem Balkon sitze ich lieber im abgeschirmten Arbeitszimmer und genieße Kommentare – jetzt gerade deinen!

              Gefällt 1 Person

  3. OH, der Retter Wilhelm. Das gefällt mir sehr, wenn Blogfreunde einander so konkret helfen !

    Gefällt mir

    • Mir erst gefällt es besonders. Da Wilhelm das schon mal gemacht hat oder sogar schon zweimal, habe ich mich diesmal ganz direkt an ihn gewendet und es hat ja auch alles geklappt.
      Das erste Mal war die Sache mit dem Fernseher, den ich mit Kabel an das WLAN Netz anschließen wollte.

      Gefällt mir

  4. Puh, zum Glück hat sich das Problem scheinbar gelöst. Ich hätte Dir am PC leider kaum helfen können. Gut, dass Du nun wieder wie gewohnt weiter arbeiten kannst und alles nach Wunsch klappt. Praktisch, wenn man so wissende Bloggerkollegen hat. 🙂
    Liebe Grüße an die PC-Clara

    Gefällt mir

    • Frau soll ja andere nicht in Schubladen stecken, das gehört sich nicht *haha* – aber du steckst für mich eben in der Designer-Schublade, nicht in der „Computer-Schublade“. Ich weiß, dass du einen Mac hast und keinen WIN-Computer.
      Hätte ich dich für technische Hilfe präferiert, hättest du gleich nach dem Auftreten des Fehlers von mir gehört bzw. gelesen.
      Da ich fast nur noch Handyfotos gleich und sofort nach einer kurzen Bearbeitung in den Blog einstelle, hätte ich auch weiterleben können, ohne dass sich das Problem gelöst hätte. – Aber MIT Lösung ist es natürlich schöner, weil ich dann eben besser im Archiv nach geeigneten Fotos suchen und diese auch bearbeiten kann.
      PC-Clara ist mehr Ehre und Ruhm als Realität. OBWOHL – für mein Alter bin ich gar nicht mal so schlecht. Das liegt daran, weil ich in Anfangszeiten oft meinen Sohn um Hilfe gebeten habe und der fast IMMER sagte: Das kannst du alleine oder sogar: „Das kannst du besser als ich!“ – Also war ich dann eben besser als er.
      Grüßlis an die Design-MM

      Gefällt 1 Person

  5. hihi…Am End hast Du einen Montagscomputer. Das kommt vor.
    Mein It-ler sagt immer: AEG – Ausschalten, Einschalten, Geht. Oder: Change User 🙂
    Welcher Umweg auch immer, cool, dass es wieder funktioniert und respekt, was Du alles machst!

    Gefällt mir

    • Wenn sich die Montagseigenschaften erst nach ca. einem halben Jahr zeigen, ist es ja erträglich.
      Da ich in der letzten Zeit fast nur noch mit Handyfotos arbeite, die ich gleich dort etwas bearbeiten kann, brauche ich PhotoScape nur noch selten.
      Aber ich werde jetzt sehen, ob sich was ändern lässt.

      Gefällt 1 Person

  6. Solltest Du mich mit B-M-W meinen, so glaube ich, dass ich Dir da tatsächlich helfen kann – auch, wenn es etwas schwierig ist, das Problem ganz nachzuvollziehen, ohne an Deinem Computer zu sitzen.

    Mein erste Tip ist jedenfalls, dass (aus welchen Gründen auch immer) der Orner als „versteckt“ markiert ist und demzufolge je nach Systemeinstellung in bestimmten Annwendungen nicht angezeigt wird, im Explorer aber ggf. schon.
    Deshalb werd ich mal versuchen, das nachzustellen und einen Weg auszutüfteln, wie er wieder sichtbar gemacht werden kann…
    Kann aber einen Moment dauern….

    Gefällt mir

    • So, einen Schritt weiter:
      Da ich selbst kein lauffähiges Win 10 mehr habe, (und mir auf die schelle auch keines Aufsetzen will) hab ich mal ein bisschen gekuugelt und diesen Weg gefunden:

      https://www.netzwelt.de/anleitung/155246-windows-10-ordner-verbergen-dateien-versteckenso-gehts.html

      Wichtig: der schritt unter „So gelingt es“:

      Da der Ordner im Explorer ja sichtbar ist (zum Glück) kannst Du dort auch seinen Eigenschaften ändern.
      Vermutlich findest Du da ein Häkchen im Kasten vor „versteckt“.
      Das nimmst du weg, veränderst aber bitte keine der anderen Einstellungen (!) und klickst anschliessend auf „übernehmen“

      Damit sollte der Ordner auch von Photoscape aus sichtbar sein.

      ( Nebenbei bemerkt: Da Photoscape bei einer Deinstallation lediglich seine eigenen Systemdateien löscht, nicht aber die zugehörigen Einträge in der Windows-Registry, konnte eine Neuinstallation auch keine Änderung bringen. Denn dabei werden die vorhandenen Einträge und Einstellungen aus der Registry einfach wieder übernommen.
      Meist ist das ein Segen, weil es einem User viel Einstellungsarbeit erspart – in dem Fall aber war es ein Fluch, weil der Fehler ja nicht ausgemerzt wurde)

      Gefällt mir

      • ES IST VOLLBRACHT!!!!!!!!
        Der Ordner „Claras Fotos“ ist jetzt genau so gelb wie alle anderen Ordner.
        Den ersten Schritt der Freigabe hatte ich schon selbst vor längerer Zeit gemacht – aber das war offensichtlich nicht ausreichend. Ich hatte die Ordnereigenschaften angeklickt und „Christine“ als Benutzer eingesetzt – aber das hat nicht gereicht.
        Jetzt habe ich das noch einmal aufgerufen und am untersten Ende des Kastens noch einen zweiten „Versteckt-Haken“ entfernt – und siehe da: Ich habe den Computer komplett runter gefahren und neu gestartet und dann PhotoScape aufgerufen – UND ICH KANN GLEICH UND SOFORT auf den Fotoordner zugreifen.
        Aber warum in aller Welt konnte ich das bis vor ca. 2 Wochen OHNE diesen komplizierten Freigabeprozess?
        Jetzt muss ich also nicht mehr so kompliziert über den Umweg „Desktop“ gehen.
        Ich war also schon vor meinem Hilferuf im Netz auf dem richtigen Weg – bin ihn nur nicht zu Ende gegangen – nach dem Motto: „Gut hören kann ich schlecht, aber schlecht sehen kann ich gut“
        Wie schrieb ich: Ende gut, alles gut.
        DANKE!!!

        Gefällt mir

        • Warum sich das geändert hat?
          Ich tippe mal auf ein Windows-Update, das etwas übers Ziel hinaus geschossen ist.
          Da gibt es gerne schon mal solche kleinen Unpässlichkeiten….. und „verschwundene Order oder Dateien unter Win 10 “ ist ein Dauer-Thema, das ganze Webseiten füllt :

          https://tinyurl.com/2dan25t5

          Wobei die Lösung zumeist – genau wie bei Dir – einfach darin besteht, versteckte Dateien wieder sichtbar zu machen und die Dateirechte und -eigenschaften neu zu vergeben…..

          Komisch eigentlich, dass sich da nicht auch der sonst so penentrante Windosassistent vorhermeldet und fragt, ob er am Dateisystem etwas ändern darf.
          Aber wahrscheinlich fällt das auch unter den Punkt „Bevormundung“ nach dem Motto:

          „Microsoft weiss, was gut für Dich ist….“

          Gefällt mir

          • Mir hat in diesem Falle ausgereicht: „BMW wusste, was gut für mich ist!“ 😉 🙂
            Das mit dem übereifrigen Update kann es durchaus gewesen sein – jetzt ist mein Fragehunger gestillt – auch der nach der leuchtenden Tastatur.

            Gefällt mir

      • Jetzt einzig und allein für dich:

        Gefällt mir

    • Lieber, lieber B Martin Wilhelm – das B will ich hier jetzt nicht aufklären, aber die anderen beiden Abkürzungen sind ja gängig und bekannt.
      Ich bin mehr als überrascht, dass du schon so FRÜHZEITIG antwortest, denn du hast dich doch mal als moderaten Langschläfer bezeichnet.
      Ich habe Punkt 9 Uhr die Augen geöffnet, nachdem ich Punkt 2:00 Uhr das Licht gelöscht habe. Mein erster Griff zum Handy mit dem WP-Programm zeigte deine erste Antwort. Und so schnell war ich noch nie aus den Federn. Im Schlafanzug sitze ich zwar noch davor, aber da wir weder mit (Bild-)Telefon noch mit Timeviewer arbeiten, ist das meine geringste Sorge. Kaffee steht hier und jetzt bin ich voll konzentriert.
      Ich hatte mir die Sichtbarkeit des Ordners auch schon angesehen, da aber nichts Weltbewegendes entdeckt, zumal es ja über ein halbes Jahr problemlos funktioniert hat.
      Jetzt gehe ich zu deinem zweiten Kommentar.
      Erst einmal ganz ganz lieben Dank. – Wo und wann sich der Ordner versteckt, ist mir ziemlich egal – aber ich konnte ihn bisher gleich und sofort über PhotoScape aufrufen – und NUR DAS will ich auch wieder können – dann ist oder wäre meine Bitte an dich und deine Mission erfüllt. – Also schau’n wir mal.
      Bis gleich!

      Gefällt mir

      • Ich weiss auch nicht, was mich in den letzten Wochen so früh aus dem Bett treibt….
        Ob es schon senile Bettflucht ist (wo ich doch jetzt Vollzeitrenner bin?)

        Gefällt mir

        • Hier ist ja wieder ein – wahrscheinlich unabsichtlicher – Vertipper drin, der mich laut auflachen ließ: Herzlichen Glückwunsch, dass du jetzt nicht „VollzeitRENTNER“ bist, sondern „Vollzeitrenner“
          Du schreibst doch immer, dass du lieber Motoroller oder Auto fährst als selbst zu rennen – aber wie ich lese, kannst du das zeitweise auch ändern. *hahahihi“

          Gefällt mir

  7. Computer machen nie so wie man es gerne hätte ,

    Gefällt mir

    • Hallo Maja – bisher hat er sich nach der Umstellung von Win 7 auf Win 10 eigentlich so verhalten, dass ich keine größeren Klagen hatte, denn die Umstellung ist schon vor mehr als einem halben Jahr passiert – und deswegen ist mir absolut nicht klar, wie das jetzt kommen konnte.

      Gefällt mir

      • Dann kannst du ja jetzt auf 11 umrüsten, vielleicht klappts dann

        Gefällt mir

        • Das wird mir schon fast von allen Seiten her fast aufgedrängelt – den Teufel werde ich tun. Es hat bisher gut geklappt – und mein bisheriger Computertechniker hat kein Geschäft mehr, also lasse ich vorläufig alles so.

          Gefällt 1 Person

          • Das installiert sich doch von selbst. Du brauchst gar nichts zu tun

            Gefällt mir

          • Recht hast Du!

            Win 11 hat noch soviel Kinderkrankheiten, da sind die einschlägigen Foren voll damit bis zum Rand.
            Wenn Umstieg, dann frühestens zwei Jahre nach der Einführung, wenn alle Fehler beseitigt sind und das wirklich stabil läuft.

            So war es schon bei der Umstellung von Win XP zu Win 7 und auch bei der Umstellung von Win 7 zu Win 10.
            Damals war ich auch „Early Adopter“, weil ich sowohl Win 7 wie auch Win 10 eigentlich ganz schick fand und habe mich jedes mal nur darüber geärgert – speziell über Win 10 mit seiner ständigen Bevormundung und seinen Treiberproblemen mit älterer Hardware wie Drucker und Scanner…

            Und jedesmal bin ich wieder reumütig zu Linux zurück gekehrt, wo es diese ganze Probleme nicht gibt….

            Gefällt mir

            • Wäre ich beim Computern nicht so ein „Achillespferd“ – siehe Ende von meinem Beitrag, dann wäre ich schon längst auf Linux umgestiegen. Aber ich kenne NIEMAND hier in der Umgebung, der mir dann helfen könnte, denn die gesamte family arbeitet mit Win.
              Vor den Kinderkrankheiten der geänderten Versionen hat mich immer meine Computerträgheit beschützt, denn ich habe stets berücksichtigt: „Never change a running system“ und ich bin nur auf Win 10 umgestiegen, weil ich eine neue Kiste brauchte, bevor ich mich aufs Altenteil setze.

              Gefällt mir

            • So schwierig ist das mit Linux inzwischen nicht mehr.
              Im Gegenteil.

              Die meisten Distributionen laufen „Out Of Box“ und fühlen sich etwa so an wie Win 7, ohne das man nach der Installation noch Treiber oder irgendwas anderes nachinstallieren müsste. Ausser vielleicht den Anwendungen, die man zusätzlich gerne nutzt – wie in meinem Fall Bild-, Audio- oder Videobearbeitungsprogramme (und auch Photoscape, das ich gelegentlich auch verwende).

              Updates kommen automatisch, können im laufenden Betrieb (quasi nebenher) installiert werden und immer so, dass man nicht stundenlang darauf warten muss, den Rechner endlich ausschalten zu dürfen.
              Und – das ist für mich ein ganz wichtiger Grund für Linux:. Assistenten (soweit sie denn überhaupt vorhanden sind) kann man einfach mit einem Klick abstellen und hat dann seine Ruhe vor lästigen Nachfragen oder Bevormundungen:

              „Wollen Sie Wirklich?

              Und: man braucht keinen Virenscanner, weil Linux von Haus aus gegen Viren resistent ist und Änderungen an Dateisystem oder an Programmen nur dem eingeloggten User als Systemadmin erlaubt………

              Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s