Claras Allerleiweltsgedanken

104,00 € gespart – was mache ich jetzt damit?

27 Kommentare

Damit hier keine Missverständnisse aufkommen – DAS WIRD EIN REINER SELBSTBEWEIHRÄUCHERUNGSPOST!!! Muss nach dieser langen „Durststrecke“ auch mal sein. Zum Zahn-, Kau- und Essstatus sage ich später was.

Mein Fernsehempfang ist ziemlich einseitig, obwohl ich mir nach einem durchgeführten Sendersuchlauf eine Extraliste mit all meinen Lieblingssendern angefertigt habe und zusätzlich mit denen, die ich außerdem noch akzeptiere, wähle ich fast immer die gleichen Sender.

Aber mal kommt es dann eben doch vor, dass ich im Fernsehprogrammheft einen Programmbeitrag von einem Sender sehe, der nicht in meiner Liste aufgeführt ist – also schaue ich in der Liste „ALLE“ nach – da sind sie aufgeführt, aber wenn ich sie anschauen will, sagt der Bildschirm:

Das half mir wenig oder gar nichts – ich konnte z.B. die Sender „SAT1“ und „Pro Sieben“ nicht empfangen. Diese beiden sind sicherlich verzichtbar, aber … sh. oben. Also fragte ich andere Leute im Haus, ob sie SAT1 empfangen können – können sie. Also den Hausmeister befragt, und der nannte mir den Namen der Firma, die unsere Kabelanlage betreut.

Angerufen – netten Mann am Telefon gehabt – Problem geschildert – er bot Besuch für nächsten Dienstag an. Zum Glück fragte ich nach dem Preis: 104,00 € mindestens. – Ein wenig auf arme alte Frau gemacht und gefragt, ob ich das nicht auch selbst machen kann.

Offensichtlich hatte ich ihn mit dem bereits durchgeführten Sendersuchlauf und der Extraliste von Programmen ein klein wenig beeindruckt, und er meinte:

Da müssen Sie einen manuellen Sendersuchlauf machen. Dafür brauchen Sie die Werte 434000 KhZ als Anfangsfrequenz und 6875 als Symbolrate. (Ich schreibe das jetzt hier auf, da muss ich mir keinen Extrazettel machen, den ich im Bedarfsfall dann wieder nicht finde).

Ich dachte mir so, dass es nicht mehr als schief gehen kann und fing an. Nach ca. drei Anläufen hatte ich die große viereckige Kiste so weit, dass sie tatsächlich zu suchen anfing. Und was soll ich euch sagen: Alles, was das Claraherz begehrt, ist da – und noch viel, viel mehr, was es nicht begehrt. Es ist unglaublich, wie viele Reklamesender es gibt und die Gläubigen aller Gottesrichtungen haben natürlich mit verschiedensten Sendern auch eine Möglichkeit, ihren christlichen Ideen zu huldigen.

Also wie gesagt – 104,00 € gespart!

Die Liste ALLER Sender, auch die der Rundfunksender, ist nach Nummern sortiert, die wohl nach Wichtigkeit (????) vergeben werden. Und aus dieser Riesenmenge habe ich dann per Hand eine kleinere Liste erstellt von den Sendern, die ich kenne und die ich mir auch ab und an mal ansehe.

Die Gesamtliste kann ich nach Nummern oder nach dem Alphabet sortieren lassen – aber nicht die Auswahlliste – oder ich habe den Trick nicht gefunden. Jedenfalls habe ich in mühevoller Kleinarbeit jeden Sender per Hand über „Reihenfolge ändern“ an seinen richtigen alphabetischen Platz geschoben, denn Clara beherrscht neben der Zahlenreihe am besten das Alphabet.

Als ich feststellte, dass in dieser Auswahlliste „WICHTIG“ ca. 40 Sender waren, fand ich das natürlich zu viel. Also kreierte ich eine zweite List „UNWICHTIG“ und verschob Positionen wie Tele 5, KIKA, RTL2 und ähnliche Konsorten von der einen zur anderen Liste. Daran hätte ich mir fast die Zähne ausgebissen, so ich welche zur Verfügung gehabt hätte. Bevor ich das Prinzip begriffen hatte und mir dann auch die einzelnen notwendigen Schritte gemerkt hatte, musste ich sehr oft wieder von vorn anfangen. Am Ende war ich so pleach, dass ich mehrere Sender auf einmal verschieben konnte – und jetzt ist alles so, dass es bis zum nächsten Crash so bleiben kann.

Als das geschafft war, gab es einen großen Grappa mit Orangensaft, denn Aperol ist zwar noch da, aber keine geöffnete Sektflasche.

***************

Und jetzt zu dem zweiten Thema, was ja kürzlich anlag: Das Fädenziehen und die Hoffnung auf eine Besserung des Zahnbefundes.

So blöde, wie es sich anhört – ich bräuchte noch eine dritte Operation, um zu vergleichen, welche Reaktion nun die bessere ist. Die rechte Seite ist Ende Juni operiert worden – offenbar standen da der Mond oder die Sterne für dieses Unterfangen in günstigerer Stellung zum Astrobild des Löwen. Gut, ich hatte in den ersten beiden Tagen Schmerzen, die aber mit einer Tablette beherrschbar waren. Doch dann konnte ich schon nach wenigen Tagen optisch bezahnt unter Leute gehen. – Das Fädenziehen war schmerzhaft, aber aushaltbar. Und gleich danach konnte irgend etwas für den Mund zum Beißen und Kauen so zurecht geschliffen werden, dass es funktionierte.

Die jetzige und vorläufig letzte Operation fand am 23. August statt und ich hatte nicht eine Minute Schmerzen, die dieses Wort verdient hätten, Ich konnte ohne Tablette schlafen, nur im Mund durfte ich auch nicht ansatzweise etwas haben. Gestern war ich zum Fäden ziehen – die Zahnärztin sagte nach kürzester Zeit: So, das war es und ich hatte NICHTS gemerkt.

Und dann hat sie sich wieder große Mühe gegeben, irgendetwas vom Zahnersatz auf der linken Seite so abzuschleifen, dass es nicht drückt, dennoch aber hält. Die letzte Position hat eindeutig verloren – ob das im Laufe der Zeit durch Uhu oder Pattex ausgeglichen werden kann, weiß ich noch nicht.

Ich möchte meine teilweise auf Kassenkosten, teils selbst bezahlte Zähne wiederhaben, so schlecht sehen sie ja gar nicht aus:

Genug von solchen Intimitäten – ich will Hühnerkeulen essen!

 

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

27 Kommentare zu “104,00 € gespart – was mache ich jetzt damit?

  1. liebe clara, nun hätte ich am mittwoch deine reparaturideen gebraucht, mein unterer zahnersatz hatte eine bruchstelle, ich weiß nicht warum. so lief ich auch einige stunden voller solidarität mit dir ohne vollständige untere zahnreihe herum. ; -)). hoffe deine zähne sind auch bald gut und fertig, und ohne schmerzen tragbar. bei mir ist alles o.k., war garantiefall. alles gute für dich, gruß roswitha

    Gefällt mir

  2. Ach, liebe Clara, mir fehlen ein wenig die Worte, aber ich schaue hier öfter, da kannst du sicher sein!

    Gefällt mir

    • Eingebildet, wie ich auch sein kann, glaube ich dir das aufs Wort.
      Mir geht es ja bei dir ähnlich – ich kommentiere momentan auch viel weniger als sonst. Mich nerven private und politische Dinge derartig, dass es sich schon merklich auf die Lebenslust und -freude legt.

      Gefällt mir

  3. Gut, dass Du das Fernsehproblem dann doch fast allein lösen konntest. Wir gucken im Sommer so gut wie nie fern, wenn doch, dann höchstens einen Film aus dem DVD-Schrank. Trotzdem sind bei uns die Sender irgendwie geordnet. Aber darum kümmert sich mein Herr Silberdistel, denn wenn überhaupt einer bei uns fernguckt, dann ist er das.
    Na, und Dein Problem mit dem festen Zubeißen wird sich doch nun von Tag zu Tag bessern. Ich hoffe doch für Dich, wenn nichts mehr wehtut oder/und stört, dann passen auch die Zähne wieder und halten auch so, wie es sich gehört. Und bis dahin bist Du doch schon als beste Diätköchin unterwegs. Jedenfalls klangen Deine Gerichte, wenn auch püriert, für mich immer recht appetitlich.
    Liebe Grüße von der Silberdistel und mache Dir einen schönen Sonntagabend

    Gefällt mir

    • Ach, liebe Silberdistel, wenn das hier mit mir so weitergeht, befürchte ich dann doch langsam, dass ich in den Jammermodus verfalle. Langsam geht es mir schon gar nicht mehr vorrangig ums Essen, sondern einfach nur ums Aussehen wie ein vernünftiger Mensch, der sich nicht aus Armutsgründen oder einer Hyperangst vor dem Zahnarzt nicht behandeln lässt und lieber ohne Zähne rumläuft.
      Der bis Juni noch relativ gut sitzende Zahnersatz ist derartig beschliffen worden, weil er an beiden Seiten viel zu eng war, dass er gar nicht mehr halten KANN. Ca. in 14 Tagen ist alles restlos verheilt und dann tut auch nichts mehr weh – dann wird sie einen Abdruck machen und einen Übergangszahnersatz für die restliche Zeit bis zur Wirkung der Implantate mit ihren Aufbauten. Das dauert aber noch eine ganze Zeit, von daher lohnt sich dieses Interims-Ding schon.
      Heute war ich mit der Würzerei etwas sehr, sehr großzügig, aber es lässt sich noch gut essen, wenn auch scharf. Ich habe zu den sättigenden Kartoffeln noch Chicorée und eine Zucchini genommen, drei Zwiebeln runden alles ab und der Mixer hatte echte Arbeit vor sich. Drei Portionen sind es immerhin geworden – also es besteht keine Akutgefahr, dass ich verhungere.
      Fernsehen ist für mich manchmal der einzige Kontakt, der mit mir spricht – damit ich das Verstehen und Zuhören nicht verlerne.
      Liebe Grüße in den Norden von Clara

      Gefällt 1 Person

    • Hallo Silberdistel, du bekommst jetzt ein Foto, das vor 5 Minuten entstanden ist. Es hält nach dem Motto: „Im Falle eines Falles klebt Uhu wirklich alles!“

      Schon in 10 Minuten kann es wieder ganz anders aussehen, denn angenehm, schön und gut fühlt sich anders an.

      Gefällt 1 Person

  4. liebe clara, du bist halt patent und gewitzt und kannst dir gut helfen. leider gibt es keinen kurs zur zahnreparatur, sonst hättest du vielleicht auch so vor dem spiegel … ; -), na, bald ist hoffentlich alles gut, und das beste an meinen und deinen neuen zähnen ist: sie werden nicht krank! nur noch etwas geduld, aber diese zeit macht dich ja auch kreativ, wie ich lese. einen schönen sonntag für dich, herzlich roswitha

    Gefällt mir

    • Ach, liebe Roswitha, meine gute Laune nähert sich immer mehr einem Nullpunkt, der was mit der Kelvin-Temperatur zu tun hat. Die lange Zeit mit Corona haben mich nicht so ans Haus oder die Wohnung „gefesselt“ wie jetzt diese Kiefersache. Klar, ich könnte mit Maske nach draußen gehen und rein optisch alles verdecken – aber wehe, mich spricht jemand an und ich muss sprechen. Ein wenig eitel ist ja Frau schon und wer zeigt sich schon gern ohne Oberzähne – ICH jedenfalls nicht.
      Und wenn es mal wirklich so wäre, dass die dritten dann absolut unangreifbar wären. Das mögen sie sein, so lange keine Implantate zum Halten notwendig sind. Aber genau diese Wurzelersatzdinger sind leider auch angreifbar.
      Ich hoffe ganz, ganz sehr, dass ich wenigstens bald ohne Schmerzen den jetzt so stark abgeschliffenen Zahnersatz tragen kann, damit ich wieder wie ein normaler MENSCH aussehe. Bei so stark abgeschliffenen Seitenteilen hält natürlich von allein nichts – ich kann nur hoffen, dass Haftcreme tatsächlich gute Dienste leistet.
      Langsam bin ich wirklich verzweifelt – aber es ist mir ja bekannt, dass ich noch nie viel Geduld hatte. Übermorgen sind es 14 Tage seit der Operation her.
      Zum Glück haben wir schönes, nicht zu heißes Balkonwetter und ich kann sitzen und lesen.
      Lieben Gruß zu dir

      Gefällt mir

  5. Liebe Clara,
    Vielleicht haben ja die magischen Feenworte doch etwas bewirken können. Freue mich hier dull, dass Du endlich wieder zubeißen kannst!
    Dass Du ein Technik-Nerd bist, weiß ich, da kann ich immer nur staunen…
    Da ich gar keinen Fernseher habe, sind Sendersuchlauffinessen für mich reine Magie. Sie haben ganz offensichtlich rein garnix mit Vernunft zu tun, sie passieren unwillkürlich und schöpfen sich aus einer Masse diffuser Signale passende Pixel.
    Abends sitze ich bei zwei funzeligen Kerzchen auf der Sofawiese und kloppe Texte in die Tastatur. Lese auch gerade Quality Land von Marc-Uwe Kling. Von dem Autor will ich jetzt alles lesen…er macht süchtig.
    Viele liebe Grüße
    Amélie 🧚‍♀️

    Gefällt mir

    • Meine liebe, liebe Amélie,
      habe ich mich denn tatsächlich so verschwurbelt ausgedrückt, dass alle oder manche oder einzelne annehmen, ich könnte wieder zubeißen?
      Ich kann das NICHT besser als vor drei, vor sieben oder vor 9 Tagen, nämlich gar nicht, lediglich habe ich keine Fäden mehr im Mund, die ständig von meiner Zunge hin und her bewegt werden.
      Trotz heftigem Abschleifen dieses Zahnersatzmodells, das ich unten auf dem Foto zeige, will es auch nicht annähernd schmerzfrei im Mund bleiben – so eine SchmerzAushalteHeldin bin ich nicht – da esse ich lieber weiter Mixstabkost.
      Es tut mir leid, dass ich dir jetzt so unverblümt sage, dass die Feenworte offenbar zu anderen Hilfsbedürftigen geweht sind. Oder sie haben ihre Wirkung schon bei der absolut schmerzfreien Entfernung der vielen Nähte verbraucht.
      Ich habe auch gerade die Benachrichtigung bekommen, dass ein vorbestelltes Buch schon jetzt abrufbar ist – das mache ich gleich und bleibe weiterhin zu Haus, da ich nach wie vor so zahnlos ungern unter Leute gehe. Für Essen ist gesorgt.
      Ganz liebe Grüße von dem TechnikNerd

      Gefällt mir

      • Liebe Clara,
        Jo, da hast Du wohl irgendwie positiver geklungen als es ist und im Falschverstehen halte ich ein paar Rekorde.
        Das poetische Feengesäusele war dann wohl zur Falschen geweht. Das sehe ich gerne ein und verkneife mir künftige Anwandlungen.🤫
        Weiterhin gute Besserung wünsche ich Dir.

        Gefällt mir

  6. Hihi, die Hühnerkeulen hast Du Dir nebst Grappa, Alsterwasser und Co auch redlich verdient. Gut, dass Du Dich selbst zu belohnen weißt, nachdem Deine Programmsortierung so hervorragend geklappt hat. Tritt die Fehlermeldung „schlechtes Signal“ dann nicht mehr auf, wenn Du die Sender sortiert hast? Ich dachte, das würde dann an etwas anderem liegen. Aber hier spricht eine nicht Tv Besitzerin. Also applaudiere ich Dir und gratuliere zum Gesparten. Dafür lassen sich doch einige Hühnerkeulen kaufen 🙂
    Liebe Grüße und guten Appetit

    Gefällt mir

    • Hallihallo, meinen letzten Satz „Ich will Hühnerkeulen essen“ hast du wohl zu sehr als Realität genommen – es ist und bleibt vorläufig ein Wunschtraum, denn der Mund ist zwar jetzt im oberen Bereich ohne Fäden, aber nach wie vor ohne Zähne – und da mein Oberkiefer noch nicht so abgehärtet ist, dass er „kauen“ kann, muss ich damit noch warten, bis die langsam immer besser werdende Wunde irgend etwas akzeptiert, was sie abdeckt und mir das Essen in festerer Form als jetzt erlaubt.
      Jetzt zum Fernseher. Wahrscheinlich muss über Kabelempfang anders sortiert werden als sonst – denn nicht umsonst musste ich ja die vom Anbieter übermittelten Zahlen eingeben, bevor ich auf Senderempfang drückte. Jetzt kommen keinerlei Störungsmeldungen und ich könnte, so ich wollte, 24 Stunden pro Tag sitzen und alle abgespeicherten Sender ausprobieren, was ich aber nicht machen werde, da ich ab und an auch noch anderes zu tun habe.
      Es liegt nicht an der Sortierung, sondern der unter anderen Koordinaten durchgeführten Abspeicherung der Sender unter „Sendersuchlauf“.
      Jetzt zum Beispiel muss ich einkaufen gehen, um neues Gemüse zum Zermixen zu kaufen. Zucchini gab es jetzt erst einmal genug – in grün und in gelb, auch Kohlrabi hatte ich schon. Ich gehe mal in einen anderen Laden als Netto, da ist das Gemüseangebot größer.
      Vormittagsgrüße zu dir!

      Gefällt 1 Person

  7. WIr haben so unendlich viele Sender auf unserer Glotze, in allen Sprachen und auch für alle Religionen. Gucken tun wir tatsächlich nur öffentlich-rechtlich. Den Rest müsste ich mühsam suchen.
    Ich wünsche Dir jedenfalls von Herzen, dass Du bald wieder feste Nahrung zu Dir nehmen kannst.

    Gefällt mir

    • Zu dem Fernsehthema sage ich jetzt bei dir nichts mehr, da habe ich mich beim Gatten förmlich ausgetobt und sogar drei Fotos übermittelt. – Aber dieses Thema ist ja eh nicht ganz so deines – das arbeitet ja Martin ab.
      Irgendwie kann ich ja feste Nahrung zu mir nehmen, sie muss nur leider vorher von meinem Zauberstab schluckfertig aufbereitet sein.
      Heute sind es genau 11 Tage seit der Operation. Jetzt so ohne störende Fäden am Kiefer ist es schon angenehmer, aber eben noch nicht gut – dass dieses Mal meine Geduld auf so eine harte Probe gestellt wird, ist sicherlich eine Extraübung irgendeines Schutzengels von mir – der will mich mal ein wenig trainieren.
      Viel Spaß bei der Freundin in Pommernland.

      Gefällt mir

  8. Vor dem Problem (mit den Fernsehsendern) haben wir hier auch des öfteren schon gestanden und ich weis wie mühselig das ist. Also hab ich mal einen halben Vormittag damit zugebracht, im Netz danach zu suchen, zumal wir ja zwei Fernseher haben, die regelmässig im Betrieb sind und – das kommt erschwerdend dazu – unser Kabelanbieter alle Jahre wieder seine Programmliste ändert und dann manche Sender auf neue Sendeplätze wechseln.
    Und schlussendlich fand sie da auch eine Lösung, wie es für unsere Fernseher (beide von Samsung) deutlich einfacher geht mit dem Sortieren:
    Eine Website mit einem kleinen Tool, mit dem man die auf eine USB-Stick exportierte aktualisierte Senderliste eines der Fernseher sehr komfortabel mit der Maus am Computer sortieren kann, um sie anschliessend auf beiden Fernsehern einfach wieder zu importieren.
    Das dauert alles in allem keine halbe Stunde und aus die Maus 😉
    Vielleicht gibt es sowas für Deinen Fernseher ja auch?
    Und vielleicht hast Du sogar schon einen Fernseher, bei dem man sich den Umweg über den USB-Stick sparen kann?
    Einige neuere und etwas teurere Smart-Fernseher bieten nämlich unter Umständen die Möglichkeit, per WLAN direkt auf auf die Senderliste zugreifen zu können und sie vom Handy oder Computer aus zu manipulieren… ( Was unsere leider noch nicht können)
    ———————————————————-
    Zu den Zähnen:
    Gut, dass es diesmal offenbar deutlich besser gelaufen ist als beim ersten Versuch.
    Das freut mich wirklich für Dich 🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Wilhelm, ihr seid jetzt, wenn ich endlich ausgeschlafen vor dem Computer sitze, sicher schon auf eurer Tour gen McPomm unterwegs – ganz viel Spaß dir und vielleicht deiner Drohne und deiner Liebsten viele, viele Fotomotive, damit die ganze Ausrüstung nicht vergebens mitgeschleppt wurde.
      Bevor ich auf den Kommentar eingehe, möchte ich mal meine ehrliche Bewunderung ausdrücken. Du, der du durch dein Rheuma eine lädierte Hand hast, schreibst mit einer Unverdrossenheit so lange Artikel und hier – bei deinem dich interessierenden Thema – auch so lange Kommentare, dafür erst mal auch meinen wirklichen Dank, denn du hast mir ja bei Technikfragen schon öfter geholfen.
      Zu den Zähnen zuerst – richtig gut wird es erst, wenn ich den beschliffenen Zahnersatz nicht nur kurz in den Mund nehmen kann, sondern ihn auch dort behalten und vor allem anwenden kann. Dem ist aber leider noch nicht so – ich werde heute oder morgen auf dem Markt wieder neues Gemüse kaufen, um es dann durch den „schredder“, nein Pürierstab zu jagen.
      Doch jetzt endlich zur Technik. Damit ich meine Worte besser „untermalen“ kann, bin ich schnell mal zu meinem ca. 8 Jahre alten SAMSUNG Smart TV geeilt und habe drei Fotos gemacht, die ich dir hier im Kommentar zeigen werde.
      Das Menü sieht so aus:

      Vor dem Anruf bei der Kabelfirma habe ich immer nur einen automatischen Sendersuchlauf gemacht, und der hat offensichtlich um einige Sender einen (großen) Bogen gemacht. Von den entsprechend einzugebenden Zahlen schrieb ich ja schon:

      Wie gesagt, die dann alle empfangenen Sender kann ich in der Liste „Alle“ entweder nach Sendeplatz oder alphabetisch sortieren.
      Die erste und wichtigste Auswahlliste habe ich „HD-Sender“ genannt – diese in der ALLE-Liste zu markieren und als Favoriten zu markieren und in die Auswahlliste zu transportieren, geht ja auch noch ziemlich schnell.
      Und da begann dann erst das Fiasko – diese HD-Senderliste konnte ich nicht sortieren, sondern nur über „Reihenfolge verändern“ bearbeiten.
      Aber jetzt habe ich alles so, wie ich es haben will, denn aus der „HD-Senderliste“ habe ich ca. 20 in eine zweite Liste geschoben, denn diese schaue ich nur ganz, ganz, ganz selten.
      Sollte mein Kabelanbieter noch einmal „Scheiß“ machen, dann erinnere ich mich an diesen Artikel und suche, ob ich das direkter und schneller machen kann – aber ich glaube, ich habe DANN – mit ca. 80 Jahren – KEINE LUST mehr auf solche Spielchen.
      Danke noch einmal und viel Freude.

      Gefällt mir

      • Das Menue kommt mir bekannt vor – es sieht auf dem älteren unserer beiden Fernseher ähnlich aus.
        Und da gibts auch irgendwo ( vermutlich im Unterpunkt Senderliste – ich kann es gerade nicht nachsehen) den Punkt exportieren/ importieren….

        Damit bekommt man die Liste auf den USB-Stick, und kann im zweiten Schritt am PC weitermachen, wie auf dieser Website beschrieben und auch mit Bildern illustriert:

        https://mizine.de/gadgets/samsung-channel-list-editor-mac-samsung-ue48h6290/

        Das macht die Sache dann wesentlich einfacher als das rumwurschteln in den Menues der Fernsehers

        Gefällt mir

        • B(……..)M(artin)W(ilhelm) – WARUM HABE ICH DAS PROBLEM NICHT HIER EINGESTELLT, BEVOR ICH MIR DIE GANZE ARBEIT GEMACHT HABE?
          Ich werde mir den Link mal ansehen – und wie gesagt, jetzt lasse ich alles so, wie es ist – denn sogar Gott sagte am 7. Tag: „Es ist gut, wie es ist“.
          Ich habe jetzt meine Handyfotos, die ja keinen Namen, sondern nur endlos lange Zeichenfolgen als Bezeichnung haben, mit Stichworten versehen, so dass ich das auch später nachvollziehen kann.
          Ich dachte, ihr seid schon längst unterwegs.

          Gefällt mir

        • Und ich jetzt hier zum letzten Mal an dich. Ich habe mir gerade den Link angesehen und würde sagen: Das hätte ICH sogar hinbekommen. Aber da meine Auswahlliste der HD-Fernseher nicht so groß ist, ging das mit „Reihenfolge ändern“, also den Sender markieren und nach der alphabetischen Reihenfolge entweder nach oben oder nach unten zu schieben, auch ganz gut.
          Es bleibt ja momentan immer noch die Freude, mit was anderem als mit dem Zahnproblem beschäftigt zu sein.

          Gefällt mir

    • Das dritte Foto, das ich noch gemacht habe, will ich dir jetzt natürlich auch noch übermitteln – obwohl ich nicht genau weiß, wofür das wichtig ist. Alle Sender, die ich haben will, sind mit einem grünen Herz markiert.

      Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s