Claras Allerleiweltsgedanken


Geschützt: Meine Wohnung ist wie ich –

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:


Geschützt: Ich habe drei Bienchen bekommen …

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:


31 Kommentare

Teure Dinge sind im Anrollen

Mein heiß ersehntes Bett steht in der Produktionsstätte in den Startlöchern, ja man könnte fast sagen, es ist im Anrollen. Ich habe mir den 5. Dezember als Liefertag ausgesucht. Ich freue mich sehr, auch wenn ich dann um eine beträchtliche Summe ärmer bin. Als ich meinem Sohn sagte, was ich dafür auf den Tisch legen muss, war sein Kommentar: „Da hast du dir ja endlich mal was Anständiges gegönnt!“

Jetzt muss ich nur noch meine langjährige, liebgewordene Schlafstätte loswerden,. – Und bei der Überarbeitung dieses Artikels war das Thema auch schon abgeschlossen.

2911 Liege 1

2911 Liege 3

Ich habe sie bei den Kleinanzeigen als „zu verschenken“ eingestellt – und flugs meldete sich eine junge Frau, deren Namen auf Polin schließen ließ. Meine Vermutung war richtig – sie kam mit Mann und Arbeitskollegen (zum Tragen) für einen Tag nach Berlin. Natürlich wollte ich wissen, wo in Polen sie genau wohnt. Sie meinte, das werde ich nicht kennen. Als ich nach der nächsten größeren Stadt fragte, kam „Görlitz“ als Antwort. Da war das Hallo groß – sie war aus Luban, zu deutsch Lauban. Das muss ein beliebter Ort meines Vaters gewesen sein, denn meine ganze Kindheit hing ein Foto mit zwei Türmen aus dieser Stadt an der Wand.

***********

Eine Woche ohne altes und ohne neues Bett – wie soll das gehen? Wird es die harte Liege aus dem Besucherzimmer oder werden es diese beiden luftgefüllten Teile?

Nach zwei Nächten auf den wackelnden Luftmatratzen bin ich unter die Fakire gegangen 🙂 Auf dem letzten Foto seht ihr, dass die Luftmatratzen „entlüftet oder entluftet“ wurden. Die Decke ist der Platzhalter für das Bett – und ich habe, mehr schlecht als recht, auf der harten Liege im Besucherzimmer geschlafen.

Wenn die Bettaufbauer ihr Werk getan haben, wandert dieser Haufen Geld über den Tisch – und ich kann dann hoffentlich schlafen wie ein Engel.

2911 Haufen Geld fürs Bett

Bisher geht mir aber noch ein wenig die Muffe oder ich habe Fracksausen – denn wie sonst könnte man sonst solch ein qualitativ hochwertiges Foto erklären? 😉

0112 Bild verwackel Aktion


11 Kommentare

Am (Freitag) Dienstag, dem 13., habe ich zugeschlagen

Durch eine ganz, ganz liebe Mail, die ich vorgestern erhielt, wurde ich in eine sehr euphorische Stimmung gebracht – der 13. musste einfach ein guter Tag werden.

Am Tag zuvor hatte ich mich in einem Bettenfachgeschäft nach meiner zukünftigen Liegestatt umgesehen – doch das Entsetzen trieb mich nach langem Probeliegen wieder hinaus. Die Idee, ca. 1.200,00 € allein für eine Matratze auszugeben, fiel bei mir nicht auf fruchtbaren Boden. Den Abend verbrachte ich mit Netzrecherchen über Matratzen, ihre Qualitätsmerkmale, ihre Preise und ähnliches. – Doch das Ausschlaggebende an dem Nichtwollen dieses Bettes war, dass das Bettgestell nackt und kahl und nur weiß war und sich mir beim Sitzen auf der Bettkante in die Rückseiten des Oberschenkels drückte – sehr unangenehm. Als dann der Fachverkäufer etwas davon faselte, die Matratzenkanten gegen gehörigen Aufpreis zu verstärken, wusste ich, dass ich HIER mein Bett nicht kaufen werde. Seine vorgestellten 3.000,00 € muss er sich von einer gutgläubigeren Seniorin holen. – Vielleicht sieht meine Zukunft wirklich so aus, dass ich erst mal nach dem Aufwachen 15 min auf der Bettkante über den angefangenen Tag sinnieren muss – und das mit drückender Gestellkante in den Kniekehlen – geht ja gar nicht.

Ich suchte mir mehrere Adressen von Bettenfachgeschäften raus und war auch schon bereit, nach Potsdam-Drewitz in das große Möbelgeschäft zu fahren, doch erst einmal fuhr ich in das Riesen“ding“ in Tempelhof, das auf 4 Etagen eine riesige Auswahl anbietet – nicht nur Betten. Dort hätte ich übrigens auch eine Polsterliege vor dem Kauf probeliegen können.

Doch jetzt habe ich das mit Matratzen gemacht. 1,20 und 2,00 Länge passen in den Raum, also wurde diese Größe auch gewählt, ein Lattenrost mit Doppelmotor (Kopf- und Fußteil“ wurde gefunden, das Bettgestell ist abgepolstert und mit selbst ausgewähltem Stoff bezogen. Es ist – was für eine Überraschung – ein ganz wunderschöner dunkler lila samtartiger Stoff von mir ausgesucht worden.

Der Preis ist nicht weniger geworden, obwohl die Matratze billiger ist – dafür ist die Qualität des umgebenden Bettes um Welten besser. – Und wenn ich dann nicht jede Nacht 8 Stunden wie ein Stein schlafe – dann möchte ich bitte schön mein Geld zurück!!!!

Leider ist ca. 9 Wochen Lieferzeit – also kann ich euch noch paar Fotos zeigen mit alter Liege. – Die Pfeile auf dem ersten Foto sollen zeigen, dass dort der Maler noch seines Amtes walten soll. Auch die Schrankwandseite, an der die Werkzeugkisten stehen oder hängen, bedürfen einer dringenden Farbauffrischung.

Wenn schon keine neue Liege oder Bett, dann doch wenigstens neue Bettwäsche. Ich schlafe himmlisch darunter.

Es ist gerade Mitternacht vorbei – und ich habe keinen dringlicheren Wunsch als ins Bett zu gehen. – So richtig bin ich noch nicht wieder in Hochform. Ich habe schon drei riesige Zwiebel zu Zwiebelsaft verarbeitet – ohne nennenswerten Erfolg. Es rasselst im oberen Bronchialstamm wie … ??? mir fällt kein Vergleich ein.

GUTE NACHT!


21 Kommentare

Jetzt ist die Blase fast in der Mitte

alternativ:

Die Prinzessin auf der Erbse schläft wieder gut.

Keine Angst, das wird kein medizinischer Post mit einem Operationsbericht über die Korrektur einer menschlichen Blase. Ich will hier auch nicht allgemein über Blasenkrankheiten dozieren, wie ich das schon einmal tat.

Ich meine schlicht und ergreifend die Blase von der Wasserwaage, die sich nach der Umstellung meines Bettes aus ungeklärter Ursache nicht mehr mittig befand.

1809 Wasserwaage Blase 17

Was passiert ist, dass auch das Unterlegen von 1,8 cm HolzLederKlotz keine Abhilfe schaffen konnte, kann sich kein Mensch erklären. Der Fußboden ist minimal schräg, aber nicht so stark wie das Bett. Es gab Nächte, da zog ich mit Bettzeug ins Wohnzimmer, weil ich fürchtete, ich rolle aus dem Bett.

Also entschloss ich mich zu einer Radikalkur. Ich kaufte eine lange Vierkantleiste, 1,5 cm stark. Als ich alle Löcher vorgebohrt und dann alle Schrauben elektrisch durch die Leiste in die Seitenwand gebohrt hatte, sah alles schon ganz anders aus.

1809 Liege waagerecht 19

Natürlich störte mich das helle Holz am Fußende, aber ihr könnt mir glauben, schwarze Folie wirkt auch bei brauner Liege Wunder.

1809 Liege waagerecht 23


13 Kommentare

Wer will fleißige Handwerker (w) seh’n …

der muss zu der Clara gehn.

Ich liebe es, Möbelchen mit zwei Händen zusammen zu bauen, bei denen man eigentlich dringend 3 oder gar 4 gebrauchen könnte. Da ich aber schon ein Leben lang nur zwei habe, konnte ich mich lange genug daran gewöhnen – und habe es gepackt!!!!! Ihr glaubt gar nicht, wozu man alles die Füße einsetzen kann.

3007 Technikregal 60

Zuerst lagen nur ein „ominöser“ Zettel, 5 Bretter (überschaubar) und viele Schrauben auf der Erde und auf meinem Bett. Jetzt wusste ich endlich, warum mein Unterbewusstsein mir vor zwei Tagen „befohlen“ hatte, den Akkuschrauber aufzuladen.

Frisch ans Werk und gleich nach einer knappen Stunde gewonnen. Die meiste Mühe haben die 16 kleinen Schräubchen für die Rollfüße gemacht. Die Löcher waren so gering vorgebohrt, dass die Schraube immer wieder wegrutschte. Wie lernte ich es schätzen, dass die Kreuzschlitzschraubendreher magnetisch waren und die kleinen Schräubchen festhielten. – Als ich alle Löcher vorbohren wollte, brach ein Bohrer ab, der jetzt natürlich nie mehr entfernt werden kann.

Das erwähne ich nur deswegen, weil die Rollfüße maximal 10 Minuten vor Ort waren – dann schraubte ich sie wieder ab. Meine Telefonladestationen und das Modem müssen nicht in der Gegend herumgefahren werden , nein! – Hier ist noch die Rollen-Variante zu sehen.

3007 Technikregal 59

Kleine Colateralschäden wie einen abgetretenen Brillenbügel muss Frau dabei eben in Kauf nehmen. – Und das, was unter dem Glasuntersetzer ist, ist auch ein Colateralschaden.

Die ganze Chose fing an, als ich beim Zubettgehen bemerkte, dass eine deutliche Tendenz zum Hinausrollen bestand. Ich wollte es nicht glauben, da ich diese Liege ja shon 14 Jahre in dieser Wohnung benutze und noch NIEEEEEEEEEE eine Schräglage bemerkte. Doch da der Alkoholpegel Null Promille betrug, überprüfte ich die Sache per riesengroßer (1 m lang) Wasserwaage – und siehe da, ich konnte die Luftblase gerade noch bemerken.

Da muss was passieren, doch ich habe noch keine entsprechenden Holzklötzer. LiteraturliebhaberInnen mögen mich bitte nicht lynchen, aber Bücher, die vor scharfen Bettbeinkanten durch Lederuntersetzer geschützt werden, erfüllen auch ihren Zweck. Hoffentlich bleibt das jetzt kein Dauer-Provisorium.