Claras Allerleiweltsgedanken


8 Kommentare

Eberswalde-ein lohnenswerter Ausflug 15

Zum Abschluss des Eberswalde-Projektes kommen Schildkröten dran. Ich hatte zwar noch nie eine – auch noch keine enge Beziehung zu ihnen, dennoch mag ich sie. Um Ihren Panzer beneide ich sie öfter. Ihre Geschwindigkeit, die deutlich über der einer Schnecke liegt, dennoch weit unter der eines Löwen, könnte mir Beispiel sein, denn bei mir muss immer alles ganz schnell gehen – Geduld ist in vielen Situationen ein Fremdwort für mich. – Aber das lerne ich auch noch, ich bin ja noch jung.

2810 Collage Schildkröten 2

Wie es hier weitergeht, weiß ich noch nicht. „Fruscht ischt Luschtverluscht“ – und so weit wollen wir es doch nicht kommen lassen.

Das Abschiedsfoto zu dieser Serie ist auf dem Fotoblog hier zu finden.


16 Kommentare

Eberswalde-ein lohnenswerter Ausflug 14

Das ist die zweite Collage vom Familiengarten, ich konnte mich nicht sattfotografieren daran. Ich fand, es war alles mit viel Phantasie, viel Holz und mit viel Liebe gemacht – und auch noch recht gut in Ordnung. Ich glaube, nirgendwo leben so viele Vandalen wie in Berlin.

2610 Collage Spielplatz


9 Kommentare

Eberswalde-ein lohnenswerter Ausflug 13

Der Nachtwächter im Familiengarten mit seinem Hohlkopf war ein gefragtes Fotomotiv – doch ich konnte nicht Modell und Fotografin gleichzeitig sein, also habe ich das Modellstehen gelassen.

2410 Collage Spielplatz 2


9 Kommentare

Eberswalde – ein lohnenswerter Ausflug 12

Diese Blumenpracht ist im Familiengarten aufgenommen.

0510 Collage Blumen


2 Kommentare

Eberswalde-ein lohnenswerter Ausflug 11

An dem schönen 2×11=22-Tag kommt Post Nr. 11 – das habe ich wirklich gut hinbekommen. 🙂 Heute haben der Löwe und die anderen Skulpturen-Tiere wie Adler und Phantasietier aus Eberswalde  ihren Tag – oder auch nicht.

0410 AW Collage Skulpturen

Die Kunst und besonders die Kunsttiere sind aus Eberswalde gar nicht wegzudenken. Da hockt ein goldener Adler vor der Apotheke und passt auf, dass ihn keiner klaut. – Der Ratskeller wartet mit einem besonders schönen immergrünen Baum auf und auf der Wiese vor einem sympathisch wirkenden  Altersheim steht eine Figur, die ich nicht deuten kann. – Und auf der Wiese im Stadtpark stand ein Riesenvogel, dem dumme Jungen eine Zigarettenschachtel in den Schnabel gesteckt hatten. Kunst und Dummheit oder Unverschämtheit sind also manchmal ziemlich dicht beieinander.

Was ich aber sehr gut deuten konnte, sind die vielen Löwen, die mir überall in der Stadt begegneten. Bei dem einen konnte ich nur denken „Der kotzt reihert im Strahl“ – wer weiß, vielleicht hatte er einen guten Grund. 2210 AW Löwencollage 2

Den mit den Lockenwicklern vor dem Friseur fand ich besonders lustig.

Und dann kam mir noch ein Schild vor die Linse und ich dachte: „Genau! Das ist es!“ Genau für den heutigen Tag – als Geburtstagsfoto für diese Bloggerin, die sich heute rumtreibt, hoffentlich viele gute Erlebnisse hat, die sich dann im restlichen Jahr(hundert) fortsetzen mögen.

2210 we can do it