Claras Allerleiweltsgedanken


29 Kommentare

Jeden Tag (ein) Foto von Berlin – E

zu öffnen bei Blogspot und auch bei WordPress. Sehr oft gibt es ein Übersichtsfoto und ein Detailbild – aber mehr nicht, versprochen.

Heute jedenfalls hier das Ephraimpalais.

Zu Fischerinsel-Wohnzeiten (bis 1985) war das unser „Haus- und Hof-Palais“, denn es war nur 5 Minuten zu Fuß entfernt. Es bildet mehr oder weniger den Abschluss des Nikolaiviertels – zumindest räumlich.

***************

Für ZEIT-lose, die nicht rechts und LINKS auf die verlinkten Blogs schauen wollen, gibt es hier ein Foto im Kleinformat ohne Erklärungen:

Bei WP-Foto: „Einkehren in Berlin“

Bei Blogspot: das Europacenter und sein Brunnen, der davor steht:


12 Kommentare

Schmiedekunst (5) – Ephraim-Palais Berlin

 Ein Projekt von Elke Mainzauber und Brigitte Blechi Belangloses 

Nahe an der Fischerinsel im Stadtbezirk Mitte – nicht zu weit weg vom Alexanderplatz steht eines der schönsten Bürgerhäuser aus dem Rokoko (zwischen 1762 und 69 erbaut, in den 80er Jahren von der DDR-Regierung erstklassig rekonstruiert. Fast an der Spree neben dem weitaus bekannteren Nikolaiviertel gelegen, ist es eine wahre Augenweide mit seinen vergoldeten Schmiedearbeiten an den Balkongittern. Die darin wechselnd gezeigten Ausstellungen zur Berliner Stadtgeschichte sind recht interessant.

Da ich von 1970 bis 1985 auf der Fischerinsel gewohnt habe, konnte ich erst das verfallene, nichtssagende Gebäude „übersehen“ und später das rekonstruierte in seiner vollen Schönheit erwachen sehen. Was doch ein wenig Farbe und Gold so ausmachen – vielleicht schminken sich deswegen ältere Damen oft so auffällig.

Wer sich ausführlich über das Gebäude informieren möchte, kann das bei Wikipedia tun.

Im Fotoblog könnt ihr das Foto in richtig groß sehen.

Und nun die blauen Gitter für Lucie:

Und für Bellana und mich kommt das Palais jetzt noch in uni: