Claras Allerleiweltsgedanken


20 Kommentare

Drei auf einen Streich …

… ist nicht ganz richtig

Eigentlich muss es heißen: Drei in einem Jahr.

Tja, jetzt kann man anfangen zu grübeln, was sich hinter der drei versteckt?!? “

Drei Liebhaber in einem Jahr“ grenzt schon fast an Gigantomanie, also das ist es nicht.
„Drei Gehaltserhöhungen, besser Rentenerhöhungen in einem Jahr“ würde den Bundeshaushalt sicher sprengen und wird deswegen auch nicht angestrebt.

„Drei Fotobücher in einem Jahr“ bereichert Medion-Foto, verringert Claras Haushaltsbudget, macht aber wahnsinnig viel Freude. Von den beiden anderen habe ich euch ja schon Kostproben gezeigt, „Marokko“ und „Fotos von 2016 und 2017“. Und jetzt sind es also Fotos aus der „Prinzen“ära.

Ich habe die beiden unterschiedlichen A4-Querformate getestet. „Marokko“ ist ca. 100 Seiten stark, die Fotos sind seitenübergreifend und das Papier sehr, sehr stark. Dadurch ist das Buch um mehreres dicker und schwerer als das neue, das 120 Seiten stark ist, das aber nach der herkömmlichen Buchbindung mit Mittelfalte hergestellt ist.

Verwunderlich finde ich, dass die A4-Formate voneinander abweichen. Bei dem seitenübergreifenden Buch ist der Einband 28,5 cm x 19,5 cm groß. Das neue misst 27,5 cm x 21 cm in der Höhe. Die Innenseiten sind dann entsprechend ca. 0,5 cm kleiner.

Es ist nicht weiter schlimm, aber im Regal sehen sie nebeneinander ein wenig putzig aus. – Und dann stelle ich fest, dass die Originalseiten weitaus besser aussehen als hier die Fotos von den Fotos – das ist ein Job, der dem Prinzen nicht gefallen hat. Die Belichtung mit diffusem Sonnenlicht war offenbar ungünstig, aber wir werden es überleben.

Das ist die Titelseite – die Rückseite will ich aus Datenschutzgründen nicht zeigen.

Hier mal ein vom Programm vorgegebener Hintergrund.

Sehr oft habe ich aber eigene Fotos als Hintergrund verwendet. Manchmal habe ich sie in voller Farbe gelassen, aber meist doch auf Transparenz gestellt, so wie hier, auch wenn es zu wenig auffällt.

Manchmal habe ich den Hintergrund in voller Farbintensität gelassen.

Geburtstag:

Löwen bekommen Besuch und Streicheleinheiten:

Mein Haus- und Hofgarten:

Bär-Li-Einzug musste dokumentiert werden

Dieses Wurzelgeflecht im Wannseebad gefiel mir

Hackesche Höfe und Synagoge auf der Oranienburger Straße

Und damit will ich es jetzt auch bewenden lassen.

Für den Rest von 2018 habe ich ein „Experiment“ vor. Ich habe das Fotopapier in glänzend oder sogar hochglänzend gewählt und will beobachten, ob die Fotos dann tatsächlich noch brillanter sind – zumindest so lange, bis sich die ersten Fingerabdrücke auf den Seiten abzeichnen.

Bis zum 31.12.2018 werden es ja nicht so viele Fotos, so dass ich auch einen „FingerabdruckReinfall“ gut wegstecke.

 

Advertisements


12 Kommentare

Fotobuch, Klappe die dritte, Fotos von 2017

Nach diesem Beitrag habt ihr erst einmal Ruhe vor den Fotobüchern, denn das aktuelle soll auf jeden Fall bis Dezember d.J. geführt werden, vielleicht sogar länger. Es hat eine andere „Atmosphäre“ als die bisherigen. Alle Fotos werden zwar bearbeitet, aber großformatig abgespeichert und auch verwendet. Außerdem wird alles ziemlich aktuell auf die Seiten gebracht – da darf es nur keinen Rechnercrash geben.

Bei den Fotos von 2017 werden euch doch (hoffentlich) viele Fotos bekannt vorkommen, denn kaum jemand kann so ein schlechtes Gedächtnis haben wie ich.

Es sind also wieder jeweils die Anfangsseiten eines Monats – und auch hier ist jeder Monat in einer anderen Farbe. Es ist ein wenig irritierend, dass ich das Buch zum Fotografieren auf eine rote Decke gelegt habe.


23 Kommentare

Fotobuch, Klappe die zweite – Fotos von 2016

Um jetzt schnell zu zwei neuen Einträgen zu kommen, zeige ich euch noch das zweite Fotobuch, was ich im Schweiße meines Angesichtes erstellt habe. – Da ich die Blogfotos immer minimiere und mir die Originale nie aufgehoben habe, konnte ich nur kleine Fotos auf die Seite setzen, da passen mehr Bilder auf eine Seite.

Ich habe in einem Buch die Fotos von 2016 und 2017 verarbeitet. Jeder Monat hat eine andere Hintergrundfarbe bekommen und ich zeige euch jeweils die Deckblätter der einzelnen Monate.

 


17 Kommentare

Probehäppchen aus dem Fotobuch von Marokko

Ganz einfach, nur Fotos, fast kein Text – einfach so eine Kostprobe. Mir gefällt das Buch sehr gut. Die spezielle Art der Bindung verbirgt nichts an Text- oder Bildmaterial – einfach schön. – Ich stelle sie ausnahmsweise nicht als Galerie ein, da alle Fotos die gleiche Chance bekommen sollen. – Ich habe eine Seitennummerierung durchgeführt, da lässt sich der Inhalt besser handhaben. – Ich habe mir den Beitrag angesehen – die Originalseiten sind schöner als hier die abfotografierten.


Memory of Clara-Blogs … Ende

is Clara-Book for me!

Ihr habt es geschafft, ich habe die Vorstellung ein wenig gestrafft. Das echte Buch liegt vor, gefällt mir sehr gut und ihr kennt es mehr oder weniger fast so gut wie ich.

0706 7 Abschiedsvögelei

Ein Schelm, der Böses bei den Buchstaben denkt und dabei, dass oben rechts die Security wacht. – Und jetzt noch die letzten Seiten als Galerie im Fotobuch und das Buch verabschiedet sich.

**************

Immer einen Tag vor der Veröffentlichung schaue ich mir noch einmal an, was ich vor Wochen hier so geschrieben habe – dieser Post wurde am 16. Mai erstellt. Mit der Auswahl der Buchseiten bin ich auch heute noch einverstanden.

************

ABER: Ein ganz klein wenig möchte ich versuchen, einiges wieder an seinen Platz zu stellen, was verschoben wurde. Ich fand in diesem Fotobuch unter anderem:

0706 Gedankenkette

und dazu folgende Kommentare:

0706 Gedankenkette Kommentar

Jetzt komme mir keiner mit dem Sprichwort vom Klügeren und so – es gibt auch dieses von „Allzuviel zerreißt den Sack“.  Die Duplizität der Ereignisse, nur unter anderem Vorzeichen, ist für mich mehr als erschreckend. Prügel habe ich damals wie auch jetzt in den letzten Tagen ausreichend bezogen – nur der Prügelstock wurde weitergereicht und die momentanen waren schmerzhafter. – Die, die wenig wissen oder es besser wissen müssten, äußern sich – leider nicht auf meinem Blog, so dass ich sie weder zulassen noch abblocken könnte, die anderen halten sich klug zurück. – Ich denke, auch auf diesen Post wird es wieder eine Flut von Gegendarstellungen geben – aber ich habe damit nichts mehr am Hut, es sei denn, sie werden auf meinem Blog abgegeben.

Und noch in einer Beziehung möchte ich die Worte relativieren und Erinnerungen  aktivieren. – Deinen Kommentar, den du mir in den letzten Tagen auf deinem Blog und deinem Vorzugspost für mich gewidmet hast, stelle ich auf Deinen ausdrücklichen Wunsch hier ein. Das Recht hätte ich, da er für mich bestimmt ist und demnach auch von meinen Lesern gesehen werden dürfte. Alle anderen Sachen von dir über mich würde ich meinen Lesern eh nicht zeigen wollen. – Also nur ein Wort – und er erscheint hier. Aber ich will lieber noch mal an friedlichere Zeiten erinnern, als ich noch deine „liebste CC“ war. Hoffentlich sagt jetzt keiner: „Was stört mich mein Geschwätz von „gestern““

0606 Geburtstagskommi

Wer hätte geglaubt, dass ich jetzt den Kreis der „Un-Lieben“ ungewollt anführe.

Und damit sich die Bloggerin vom nächsten Beitrag nicht zu sehr über ihren Irrtum in Bezug auf Freundschaft grämt, habe ich Namen u. Gravatar weggeschnitten.

0606 Fotoblog 11

**************

Wenn mein neuer Gravatar geboren sein wird, dann fange ich ein neues, resp. verändertes Bloggerleben an – ohne Altlasten. Da haben ja DDR-Bürger genügend Erfahrungen mit diesem Begriff. Doch meine Schuhe sind nicht so groß, dass ich mir alles hineinschieben lasse. – Übrigens sind die Suchbegriffe in der letzten Zeit so Verwertungsrecht-typisch. Fragen direkt an mich ersparen vielleicht Zeit und Umwege.

*********

Damit hier keiner lobt oder schimpft, lasse ich mal die Kommentarfunktion geschlossen. Für den Ernstfall: ClaraHimm1508 ätt gmx.de, damit ihr gleich mein Sternzeichen wisst. 🙂


13 Kommentare

Memory of Clara-Blog …9

is Clara-Book for me

 

3105  Moers