Claras Allerleiweltsgedanken


16 Kommentare

Der Weiden-Fliegen-Rosen-Dom

Vor langer Zeit gab es mal in einer Landesgartenschau einen Weidendom – einfach geflochten aus Weidenzweigen. Muss mich beeindruckt haben, denn sonst wüsste ich heute nicht mehr davon.

Und bei einem Discounter gab es vor kurzem etwas gegen Fruchtfliegen. Vielleicht ist es Tierquälerei, wenn diese Wesen mit ihren Füßen an der klebrigen Locksubstanz hängen bleiben – aber früher diese Leimfliegenfänger waren auch nichts anderes. – Und jetzt bereite ich den Fruchtfliegen noch ein Abschiedsfoto von ihrem Grab, das auch aussieht wie ein gotischer Domgewölbe.

0907 Weidendom 95

Und dann fand ich es passend, dass die verblühten Rosen auch eine Stätte bekommen, an der sie zu Ende blühen können.

0907 Grab Fliege u Rose 6

********

PS: Diese Fotos habe ich gleich am zweiten Tag nach Aufstellung gemacht. Würde ich euch jetzt die Fliegenfalle zeigen, könntet ihr bemerken, dass die zu solchen Mengen dort festgeklebt sind, dass die Geschichte vom „Schwan kleb an“ eine laue Kindermär ist.