Claras Allerleiweltsgedanken


29 Kommentare

Claras Alphabet-Tier „Z“ – RB

Passend zu den neu aufgeflammten ABC-Projekten mit funkelnder Technik und magischen Buchstaben kommt jetzt ein Beitrag aus 2011, in dem mein einziges EIGENES Projekt lief – und das wird es auch bleiben, denn Photoscape gestattet nicht solche schönen „Fotoveränderungen“, wie ich sie für dieses Projekt erstehen ließ.

**************

Regeln sind dazu dazu, auch mal gebrochen zu werden – zumal, wenn sie von mir selbst aufgestellt wurden.

Im Jahr 2011 war ich ja noch ein ziemliches Blog-Greenhorn, wenig Erfahrungen, am allerwenigsten mit Projekten – diese umspülten mich von allen Seiten. Da ich so unendlich viel eigene Ideen hatte und mir vorgenommen hatte, nicht mehr als einen Artikel pro Blog und Tag einzustellen, „versagte“ 🙂  ich mir meist eine Teilnahme. Aber – was machte ich stattdessen: Ich rief ein eigenes Projekt ins Leben –

das ABC der fröhlichen Tiere.

Viele hatten Spaß daran, launige Ideen auf den Bildschirm zu bringen, Lucie gestaltete das Logo, und ich wurde nicht müde, mich bei jedem Buchstaben neu zu verkleiden. Am Ende gab es dann für alle Teilnehmer einen „clarisch“ gestalteten Avard. – Ich bringe euch jetzt einfach ein paar meiner Beispiele – vorwiegend die mit meinem „holden Abbild“, denn im ganzen Jahr 2015 habe ich noch KEIN RICHTIGES  Foto von Clara gezeigt *grins* (wenn ich mal von der Zwillingsclara und der aus dem Fisch kommenden Clara absehe) – das ändert sich heute. Die meisten sind echte, nur unwesentlich veränderte Fotos, doch einige sind Fotomontagen, auf die ich noch heute stolz bin, zum Beispiel die Dinosaurier-Clara oder auch die Frosch-Clara – sie würde so wunderbar zum Froschkönig passen 🙂 – Und der letzte Buchstabe aus dem Tieralphabet ist dann der eigentliche heutige Reblog-Artikel.

Das jetzt kommende Foto wurde von Rosenruth aufgenommen, als sie bei einem Besuch in meiner Stadt fröhlich mit mir durch die Gegend spaziert ist. Ich hoffe jetzt noch, dass sie sich nicht für ihre alberne Begleiterin geschämt hat.

Link: Claras Alphabet-Tier “Z”

20. April 2011 66 Kommentare

Heute, zum Abschluss und letzten Buchstaben meines humorigen Tierprojektes zeige ich das wunderschöne Logo von Lucie, das LvL, noch einmal in voller Größe – sonst habe ich es immer ein wenig verkleinert.

Das uns jetzt fast ein halbes Jahr begleitende Logo wird bald von den Bildschirmen in der Sidebar verschwinden – so ist das mit der Vergänglichkeit der Dinge.

Ich weiß es aus vielen Kommentaren, dass es nicht nur mir Spaß gemacht hat, und darüber freue ich mich am allermeisten. Mit dem Foto von

Zimtzicken-Clara in purple, nicht auf Motorroller …

soll es hier zu Ende gehen – angefangen hat es mit Affen-Clara.
Aber auch ein Ende ist relativ. Ihr wisst ja, dass ich schon lange solche ominösen Andeutungen von Avards oder so gemacht habe.

Was will ich euch damit sagen?

Und erst einmal tschüss sagt Clara

Advertisements


23 Kommentare

Ein Buch für Anna – 10

 

Anna als Fotomodell und Fotografin

Anna als Fotomodell und Fotografin

… denn wer könnte einen hübscheren Vordergrund abgeben und mich fotografieren, wenn ich gerade mit den Weibern des Neptunbrunnens knutsche. Aber ich muss gestehen, dass diese Fotos gar nicht von Anna fotografiert wurden, sondern von Ruth stammen, als wir dort zusammen Skulpturenstürmerei betrieben haben (und auch Schimpfe dafür bekommen haben)


18 Kommentare

17 BSuM – Fast ein Abschied vom Projekt

Alles hat ein Ende … dabei so ein ganz richtiges Ende will ich gar nicht machen mit dem Projekt – aber nicht mehr in dieser Regelmäßigkeit und dem Eifer wie bisher seit September.

Dieser wohl bekannteste Brunnen in der Innenstadt – er steht schließlich direkt vor dem Roten Rathaus und plätschert dem Herrn Wowereit täglich etwas vor und will ihm vor Augen führen, was er sich in seinem Leben entgehen lassen hat – bildet den Abschluss für 2012. Die Brunnendamen – sowohl die, die dort immer rumstehen, als auch die, die nur zeitweilig dort rumstehen oder -sitzen, geizen nicht mit ihren Reizen.

Aber wenn das mit den Reizen zu viel wird, dann schreitet die „Sitte“ ein und die Damen müssen sich anständig anziehen. Der „Häkellook“ ist noch zu freizügig gewesen, also musste das grüne T-Shirt her.

Jetzt bekommt die Projekt-Leiterin Lucie erst einmal einen dicken, fetten Schmatzer als Dank für ihre Projektbetreuung. Ich persönlich hätte mir eine regere Teilnahme anderer BloggerInnen gewünscht.

Clara hat den Brunnen weihnachtlich geschmückt, wie sich das für den heutigen Tag gehört, hat das von Lucie gebastelte Hütchen aufgesetzt und flüstert mit ihr über die Abschieds- und Ausstiegskonditionen.

Und jetzt reitet Clara erst mal in den Fotoblog, um dort die restlichen Fotos zu zeigen.