Claras Allerleiweltsgedanken


20 Kommentare

Ich bin im kleinen Luxus geschwommen …

… und fast darin ertrunken.

Heute auf den Tag genau 31 Jahre ist es her, dass der Westen mit seinen überreichlichen Angeboten und Warenhäusern und Geschäften über den DDR-Bürger hereinschwappte. Und ich muss sagen, dass ich diese Wahnsinnsvielfalt immer noch idiotisch finde, weil sie einfach auf Teufel komm raus produzieren und damit Rohstoffe und Ressourcen verschwenden und verwenden, die ruhig noch ein wenig aufgehoben werden könnten, damit unsere Kinder auch noch was haben.

Außerdem kostet so ein überreichliches Warenangebot Zeit beim Auswählen. Die Waren unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter in der gleichen Ausführung gewaltig im Preis – oder sie haben nur kleine Unterschiede, die ich aber beachten sollte, wenn ich am Ende nicht reinfallen will.

Ich wollte mir eine Armbanduhr kaufen, da ich ja bekanntlich einen Uhrenknall habe. Das Fitnessarmband, das ich seit ca. einem Jahr anstelle eine Uhr trage, ist bei Wintersachen sehr unhandlich in der Nutzung.

Weiterlesen


30 Kommentare

Lenny, unser Kampfschmuser, als Model … (Katzenupdate)

im Hundeladen-Berlin.

Gleich vorweg eine Bitte – mein Sohn und Shopbetreiber würde sich freuen, wenn viele diesen Post bei Facebook oder Twitter oder sonstwo teilen, damit es nicht nur Bewunderer, sondern auch Käufer gibt.

Artikel könnte als Reklame auch re-ge-bloggt werden oder wie das so heißt.

**************

Wer das nicht so richtig glauben will, ruft einfach folgende Seite auf: http://stores.ebay.de/Hundeladen-Berlin

Da ist Lenny überall zu sehen, u.a. mit einem Leuchthalsband, mit einer beschrifteten Halsung, mit einem Geschirr, an einer langen, individuell für ihn gefertigten Leine. Mit was man ihn nicht sehen wird, ist mit einem Stachelhalsband – denn diese Dinger sind grausam – und mein Sohn, der Betreiber dieses Shops, will Hunde nicht verletzen, sondern er möchte erreichen, dass ihre Besitzer das Tier an einer sicheren Leine mit einem reißfesten Halsband führen können.1505 FB Lenni Pfote

Ein Kauf kann aber auch direkt stattfinden – und zwar über info@hundeladen-berlin.de   (Mailadresse)  Die Sicherheit, die sonst über eBay gegeben wird, kann ich auch übernehmen, denn für meinen Sohn und für Lenny lege ich meine „Pfote“ auf den Ladentisch:

Es wäre schön, wenn dieser Beitrag viel gelesen wird, denn ein umgesattelter Betriebswirtschaftler will sich eine neue Existenz aufbauen, um für sich und seinen Hund immer was zu futtern zu haben.

1505 FB Lenni 00-1

Erst mal legt sich Lenny ganz entspannt aufs Ohr, da er ja noch nicht weiß, wie die ganze Sache hier so anläuft.

Im Fotoblog sind ganz, ganz wunderbare, sehr große Fotos von diesem Model-Hund zu sehen.

Wenn jemand mal einen ganz extravaganten Halsschmuck braucht, bieten sich sogenannte Schleppleinen an – bevorzugt in Neonfarben, damit man auch richtig auffällt in illustrer Gesellschaft. – Und danach können Sie Ihren Hund damit an der langen Leine laufen lassen.

1505 Neuer Schmuck

Smily, der Shop-Ersatzhund, bekam auch ein wunderbares Halsband mit Leine spendiert, allerdings nicht aus dem Hundeladen-Berlin, sondern von seinem Frauchen Anna. Die hat es auch selbst gemacht – so wie Sebastian alle Halsbänder selbst fertigt.

1505 Halsbänder nach Maß

Ein Halsband mit Herz und Liebe

Oder hier für den Freilauf an der langen Leine: Smily weiß nicht nicht so richtig, wie er mit dieser Freiheit umgehen soll.

1505 Leine und Halsband Maßarbeit

UND NUN NOCH EINE SONDERMELDUNG:

Durch Anstoß und Erinnerung einer aufmerksamen Mitleserin wird das Shopangebot erweitert: Um KATZEN. Nicht missverstehen, es werden keine Katzen angegeboten oder gehandelt – aber will jemand wirklich seine Katze Gassi führen oder in der „Katzenwettbewerbswelt“ durch ein besonders attraktives Halsband glänzen – der Leinen- und Halsbandhersteller macht auch dieses möglich.   Werden genaue Maße geliefert, ist auch so etwas möglich – nur umgehen kann er mit Katzen nicht so richtig, da er noch nie eine hatte. – Also nicht gescheut und angefragt!