Claras Allerleiweltsgedanken


18 Kommentare

ClarAnna im Tierparkland von Greifswald – II

20. o8.
Nachdem wir bigis Laden beschaut und ein wenig auch be-kauft haben, ging es in Richtung Tierpark. Blöd war, dass die Parkuhren in Tierparknähe nur für 2 Stunden gefüttert werden konnten. Die finanzielle Forderung von 15.00 Euro muss ich jetzt abwenden. Ich zahle nicht, wenn es vor dem Tierpark keinen Parkplatz gibt und die anderen nur zwei Stunden Stellzeit erlauben.

Es ist kein Zufall, dass ich diese Montage als erstes wähle.

Das ist das Ehepaar Stachelschwein – die machen in diesem Jahr zu Haus Urlaub und haben deswegen etwas mehr Zeit als sonst zum kuscheln.

Wusstet ihr schon, dass der Tierpark seinen eigenen Uhusee hat? *grins*

Vor etwas desolatem Hintergrund präsentiert hier der Pfau die Schönheit seines Schwanzes – oder sagt man da vornehm „Gefieder“ dazu?

Die Erdmännchen riefen wegen des Besuchs aus der Hauptstadt extra eine (fast) Vollversammlung ein.

Wohingegen das dem Esel vollkommen am (Arsch) Hintern vorbei ging

Das Kind wird bis in den Schlaf hinein von Tieren, Tierparkaktivitäten und Elefanten verfolgt – doch dafür schlief sie erstaunlich fest.

Die Bilder im Fotoblog kommen wieder morgen, da ist es besser aufgeteilt.


41 Kommentare

Claras Alphabet-Tier „J“

(Originaldatei: Lustich.de)

Das ist nicht Rudi Rüssel, sondern das Jungschwein Rotstiefelchen

Das Märchen vom Gestiefelten Kater lesen ja nun schon unzählige Mütter- und Omagenerationen ihren geduldig lauschenden Kindern und Enkelkindern vor.

Da habe ich mir gesagt: „Neue junge Helden braucht das Land“ und besser noch rot als braun, als Stiefelfarbe natürlich meine ich. Und wenn euch das Rot nicht gefällt, dann habe ich euch grünes Politik-UHU zur Verfügung gestellt.

Aber erst einmal muss „Rudi Rotstiefelchen“ aus seiner misslichen Lage befreit werden – oder sollen sich vor euren Augen seine beiden Hälften voneinander trennen?

Also husch an die Arbeit zum Schwein kleben!