Claras Allerleiweltsgedanken


16 Kommentare

Ich mache einen Ausflug …

zu Rosa Rosarot, die mit Geburtsnamen Clara Himmelhoch heißt.

Mir ist mal danach, die schönen Skulpturenfotos u.a. dort einzustellen – einfach so. Falls ihr was dazu sagen wollt, dann macht das doch einfach hier.


10 Kommentare

Künstlerische Steine

Wer was für Steine und eine enorm künstlerische Art der Aufeinanderschichtung übrig hat, sollte sich UNBEDINGT diesen Link ansehen. Ihr seht, ich weiche dafür sogar von meinem Prinzip ab: „Only one post a day on this blog“

Art of rock-balancing


11 Kommentare

Ist frau“links“, wenn sie jemanden „verlinkt“?

*Schnief*, *heul*, *kummer*, *schnupf*!!!

Ich habe schon so viele Leute verlinkt oder „vertrackbagt“ oder wie das heißt.

Warum hat es noch nie auf meinem Computer gebimmelt, geläutet oder geb“linkt„. Ich weiß ja gar nicht, was in solch einem Fall passiert. Tanzt dann mein Bildschirm mit mir Chachacha? Oder was?

Wer hilft? (Das habe ich schon früher geschrieben, bevor mich der liebe Herr Wortmann als erster verlink-s-t hat – und jetzt will ich den Post aus Geiz nicht wegwerfen. Aber –  nichts hat getanzt. Worti, wie du ja immer genannt wirst, kannst du etwa nicht tanzen? Aber du warst doch so ein Frauenversteher – da gehört doch das Tanzen dazu?)

Clara bleibt unwissend!


Die kesse Möwe (Jonathan)

Alle stöhnen über Schnee und Kälte, lechzen nach SommerSonneUrlaub, also kurze Urlaubserinnerung.

Fahrradtour, große Gruppe, lange Strecke, ziemliche Hitze, knurrende Mägen – Rast hochnotdringlich, von allen eingefordert.
Ort: Ein Fischimbiss an der Küste mit schönen Sitzplätzen im Freien.
Ich mit Getränk in der einen und Pappteller mit riesigem Fischfilet in der anderen Hand, mit den Augen einen Platz suchend.
Plötzlich für mich unverständlich lautes Gelächter.
Als ich auf meinen Pappteller schaute und die Möwe mit ihrer Beute an meinem Ohr vorbeischwirrte, konnte ich zwar das Gelächter verstehen, aber nicht ungezwungen mitlachen.

Keine Möwen-Versicherung hat mir mein Fischkotelett ersetzt.

Danach speiste ich sicherheitshalber geschützt.