Claras Allerleiweltsgedanken


17 Kommentare

Clara wollte Putzfee werden, aber …

… Christine hatte was dagegen! – Werbung und Antiwerbung!

Mehrere Tage hatte ich meine Zeit damit verbracht, mich im Netz über Dampfreiniger zu informieren. Anspruchsvoll, wie ich sein kann, sollte dieser sowohl meine Fußböden als auch alle schmutzigen Stellen in höherer Lage säubern.

Als ich in Erfahrung gebracht hatte, dass Vinylböden den Dampf übel nehmen könnten und aus dem Leim geraten, schraubte ich die „Bodenerwartungen“ runter – es blieben ja nur das kleine Bad und die auch nicht viel größere Küche. Die kann ich auch per Hand wischen. Dazu hatte ich mir das ausgeguckt, das für einen Eimer und einen Wischer einen stolzen Preis von ca. 50,00 € hat. Doch alle anderen Systeme sagten mir nicht zu.

https://www.amazon.de/gp/product/B079X2NKSY/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

… natürlich nicht gleich drei Eimer und drei Wischer, sondern nur einen. In eine Kammer kommt Wasser, in der anderen wird der „nasse Feudel“  einfach ausgewrungen. Macht sich soweit ganz gut, nur der Stiel ist mir etwas niedrig, aber vielleicht handhabe ich das Gerät einfach falsch und mit zu großem Druck. Wäre die Wischerfläche so groß wie bei meiner alten Wischvorrichtung, wäre ich schneller mit dieser unliebsamen Arbeit fertig. Aber frau kann eben nicht alles haben.

So, und jetzt zu dem Dampfbesen, auf dem Putzhexe Clara = PC durch die Wohnung fliegen will, damit alles blitzt und blinkt.

Ich suchte mir diesen hier aus:

https://www.amazon.de/Dirt-Devil-DD302-0-Handdampfreiniger-multifunktionsdampfreiniger/dp/B010FL31J0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1522096815&sr=8-1&keywords=dirt+devil+dd302

Nun denkt nicht, dass meine „Klugheit“ bei Günter Jauch zu großen Gewinnen geführt hat – aber die Wohnungsreinigung muss etwas komfortabler werden.

Er kam an, wurde ausgepackt und zusammengebaut. Das ging ja noch halbwegs einfach. Doch dann kam die Erprobungsphase – und meine Laune sank und sank und sank. Wozu brauche ich ein 8m-Kabel, über das ich bestenfalls stolpern und stürzen kann, da es nicht aufgewickelt bleiben darf, wenn ich in jedem Raum mehr als eine Steckdose habe? Der kleine Wasserbehälter muss eh alle Nasen lang nachgefüllt werden, auch wenn ich mit dem ersten Raum noch nicht fertig bin.

Auf dem kleinen Stück Teppich, das ich in meinem Zimmer habe, war ich mit dem Ergebnis auch gar nicht zufrieden.

Beim Bodensauger war es noch erträglich, die Dampftaste im Dauerbetrieb zu drücken, doch beim Handgerät war es mir schlicht unmöglich. Arbeitete ich ohne Verlängerungsschlauch, war ständig der Unterbau des Handgerätes im Weg – ob in der Toilette, ob an der Fensterscheibe, ob …. ob…. Also monierte ich den Schlauch, der starr und steif war und sein Eigenleben führte. Und jetzt sollte ich mit der linken Hand das relativ schwere Gerät halten und die Dampftaste gedrückt halten und mit dem Schlauch den Dreck andampfen. – Ich war schlichtweg überfordert.

Nach 2 Fliesen (beide 30 x 60 cm) und einem Waschbecken sah der Putzaufsatz so aus:

Kann ich da Vertrauen haben zu einer Langlebigkeit und Nachhaltigkeit? Eher nicht.

Also wurde alles zusammengepackt und das Rücksendeetikett beantragt. Der Auseinanderbau war recht kraftaufwändig – für mich jedenfalls. Aber notfalls kann ein Schutzengel auch „Druck“ ausüben, mit dem Engelkopf habe ich den Knopf hinein gedrückt bekommen.

Als ich den „Schmutzigen Teufel“ endlich wieder in seinen Kasten verstaut hatte, blieb die obere Schutzabdeckung übrig, die passte partout nicht mehr rein. Die müssen Packerinnen mit Hochschulausbildung beschäftigen, wie die das immer so klein und geschickt in die Schachteln bekommen.

Neuerdings fotografiere ich das schon beim Auspacken, hat aber nichts geholfen.

Als es bei Hermes abgegeben und das Geld über Paypal wieder auf meinem Konto eintraf, da war ich beruhigt.

Aber manche werden ja einfach nicht klug – ich habe noch einen anderen probiert, kann dazu aber noch nichts Aussagekräftiges schreiben.Ich werde später darüber berichten.

 

 

Advertisements